Pritzwalk Lichtspieltheater am Bahnhof

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte 1921, Hotel Pritzwalker Hof und Lichtspieltheater

Geschichte

Das Kino gegenüber des Bahnhofs wurde bei einem Fliegerangriff am 15.04.1945 zerstört, als ein Zug mit V2-Raketen im Bahnhof explodierte. "Gegenüber des Bahnhofs saßen derweil auch viele Pritzwalker im Kino. Dort flimmerte die Komödie „Es fing so harmlos an“ über die Leinwand." [1]

Kinodaten

  • 1920 Pritzwalker-Lichtspieltheater, am Bahnhof 2, F: 15, Gegr. 1919 (Sp. täglich) 196 Plätze, Inh: Willy Gnewikow, Wallstr. 7, F: 49
  • 1921 Lichtspieltheater, Am Bahnhof 2, F: 15, Gr: 1919 (täglich) 200 Plätze, Inh: Paul Ewest
  • 1924 Pritzwalker Lichtspiel-Theater, am Bahnhof 2, Pächter: Erwin Böttcher, Doerfelstr. 4, 200 Plätze
  • 1925 Lichtspieltheater, Am Bahnhof 2, F: 15, Gründung 1919, täglich, 265 Plätze, Inhaber: Erwin Böttcher, Dörfelstraße 4
  • 1928 Lichtspieltheater, Am Bahnhof 2, F: 391, Gr: 1919, täglich, 185 Plätze, Inh: Erwin Böttcher, Doerfelstraße 4
  • 1930 Lichtspieltheater, Am Bahnhof 2, Gr: 1919, täglich, 200 Plätze, Inh: Erwin Böttcher, Doerfelstraße 7, F: 391
  • 1931 Lichtspieltheater, Am Bahnhof 2, Gr: 1919, täglich, Kap: 2 M, 200 Plätze, Inh: Erwin Böttcher. Doerfelstr. 7, F: 391
  • 1932 Lichtspieltheater, Am Bahnhof 2, Gründung 1919, täglich, T-F: Kinoton, 200 Plätze, Inhaber: Erwin Böttcher
  • 1933 Lichtspieltheater, Am Bahnhof 2, Gründung 1919, täglich, T-F: Kinoton, 200 Plätze, Inhaber: Erwin Böttcher
  • 1934 Lichtspieltheater, Horst-Wessel-Straße 2, Gründung 1919, täglich, T-F: Kinoton, 200 Plätze, Inhaber: Erwin Böttcher
  • 1935 Lichtspiele, 250 Plätze
  • 1937 Lichtspieltheater, Horst-Wessel-Straße 2, Gründung 1919, täglich, 248 Plätze, Inhaber: Erwin Böttcher
  • 1938 Lichtspieltheater, Horst-Wessel-Straße 2, Gr: 1919, täglich, 248 Plätze, Inh: Erwin Böttcher, Horst-Wessel-Straße 7, F: 391
  • 1940 Lichtspiel-Theater am Bahnhof, Horst-Wessel-Straße 2, Gründung 1919, 318 Plätze, täglich, Inhaber: Erwin Böttcher