Rüdesheim Germania-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschicht

1920 eröffnete Paul Stutterheim im Hotel Germania die „Germania-Lichtspiele“, ein Unternehmen von nur kurzer Lebensdauer, denn wenige Monate später war Stutterheim mit seinem Projektor unter Hinterlassung einer unbezahlten Stromrechnung verschwunden. - 1921 planten der Rüdesheimer Architekt Robert Trapp und Herr R. v. Schenck aus Wiesbaden, im Saal des „Hotels Jung“ ein neues Kino einzurichten, was aber aus Gründen der Bausicherheit vom Rheingauer Landrat abgelehnt wurde. aus: Stadtarchiv Rüdesheim