Rüsselsheim Caroli-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal 1955
  • Zu Weihnachten eröffneten Georg und Lini Roßbach das Caroli-Filmtheater in Rüsselsheim (407 Plätze). Firma Ing. Dammeyer, Film-Tontechnik Frankfurt, lieferte Philips-Maschinen FP 5. Die CinemaScope-Wand mißt 8,5 m Breite. Die Faltenbespannung der Wände (Acella) und der Kunstseidenplüsch des Bühnenvorhangs sind in Gold gehalten, Portieren in Beige und mit weinrotem Plüsch abgefüttert (Firma Phönix Karlsruhe). Kamphöner lieferte die Stühle, zum Teil mit roter Polsterung. (Aufnahme: Rottländer) Der neue Film 7/1955
  • Die Filmtheaterbetriebe Kurt Palm, Rüsselsheim, Waldstr. 22, haben ab 6. Juni das Caroli-Filmtheater in Rüsselsheim übernommen. Der neue Film 50/1958

Kinodaten

  • 1956 Caroli-Filmtheater Wilh.-Sturmfels-Str., Tel: 343, Postanschr: desgl., I: Georg u. Lini Rossbach, Priv.-Anschr: Burggrafenlachenweg 12, Gf: Gg. Rossbach Pl: 406, Best: Kamphöner, gepolsterte Federsitze, 7 Tg., 14-15 V., tön. Dia, App: 2 Philips FP 5 m Hl 55, Verst: Philips, Str-. W. 220 Volt, 65 Amp., Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Bildw.-Abm: 8x3,4, Bühne: 9x4,5