Rathenow Apollo-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Vor der Zerstörung im zweiten Weltkrieg (1939-1945) gab es drei Filmtheater in Rathenow. Eines davon war das Apollo (am Standort des heutigen Kulturzentrum in der Berliner Straße). Das Apollo-Theater war ein richtiges Theater mit 999 Plätzen, weil es eine Vorschrift gab, dass ab 1000 Plätze ein eiserner Brandvorhang zwischen Bühne und Zuschauerraum installiert werden musste. aus: Stadt Rathenow

  • Rathenow. Neu Apollo-Theater. Der Kinematograph 149/1909
  • 03. September 1911 wird das erste Kino in der damaligen Milower Str. 64 mit 145 Sitzplätzen eröffnet. [1]
  • 1924 wird das 1919 erbaute Apollo-Theater zur Opern- und Sprechbühne mit 1.000 Sitzplätzen ausgebaut. [2]
  • Am 18. April 1944 erlebt Rathenow einen schweren 15 minütigen Luftangriff. Zahlreiche Bauten werden zerstört, darunter das „Apollo-Theater“ in der Berliner Straße. [3]
  • Das Apollo-Theater war das größte und bekannteste Kino der Stadt, es stand an der Ecke zur Berliner Straße auf dem heutigen Märkischen Platz. Es brannte komplett aus. [4]

Kinodaten

  • 1918 Apollo-Theater, Fehrbellinerstr. 41, F: 95, 330 Plätze, Inh: Karl Winkler, Berlinerstr. 13
  • 1920 Apollo-Theater, Berliner Str. 15 (Sp. täglich) 700 Plätze, Inhaber: Carl Winkler, Berliner Str. 13
  • 1921 Apollo-Theater, Berliner Str. 15, F: 127 u. 95 (täglich) 700 Plätze, Inh: Carl Winkler, Berliner Straße 13
  • 1924 Apollo-Theater, Berliner Str. 15. Inh: Karl Winkler, Aktiengesellschaft für Variete- und Lichtbildbühnen, Berliner Str. 15, 700 Plätze
  • 1925 Apollo-Theater, Berliner Str. 15, täglich, 800 Plätze, Inhaber: Carl Winkler, Dunkerstraße 31
  • 1928 Apollo-Theater, Berliner Str. 15, F: 127 u. 95, täglich, 1000 Plätze, Inh: Karl Winkler Aktienges., Rathenow
  • 1930 Apollo-Theater, Berliner Straße 15, F: 127, Gr: 1919, täglich, Bühne: 22x18m, Kap: 8 M, 1000 Plätze, Inh: Karl Winkler, Aktienges., Rathenow, Gf: Rudolf Richter
  • 1931 Apollo-Theater, Berliner Straße 15, F: 2127, Gr: 1908, täglich, Bühne: 400 qm, Kap: 8 M., T-F: Tobis, 977 Plätze, Inh: Karl Winkler, Aktienges. für Varieté und Lichtbildbühnen, Gf: Dir. Karl Winkler
  • 1932-1934 Apollo-Theater, Berliner Straße 15, Gründung 1908, täglich, Bühne: 400 qm, Kap: 8 M., T-F: Tobis, 977 Plätze, Inhaber: Karl Winkler, Aktienges für Variete und Lichtbildbühnen, Gf: Dir. Karl Winkler
  • 1935 Apollo-Theater, 970 Plätze
  • 1937 Apollo-Theater, Berliner Straße 15, Gründung 1910, täglich, Bühne: 400 qm, 1000 Plätze, Inhaber: Alfred Winkler, Gf: Dir. Karl Winkler, Dunckerstraße 31
  • 1938 Apollo-Theater, Berliner Straße 15, F: 2127, Gr: 1910, täglich, Bühne: 400qm, 1000 Plätze, Inh: Erbengemeinschaft Karl Winkler, Brandenburg, Steinstraße 19/20, F: 2137, Gf: Dir. Karl Winkler
  • 1940 Apollo-Theater, Berliner Straße 15, Gründung 1910, täglich, Bühne: 400 qm, 982 Plätze, Inhaber: Erbengemeinschaft Karl Winkler, Brandenburg, Gf: Alfred Winkler