Ratingen Kinocenter

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Wahrscheinlich wäre Ratingen auch 2010 kinolos, wenn es die Rosslenbroichs nicht geben würde! Nach dem Umzug der Stadtverwaltung ins neue Rathaus konnte sich im ehemaligen Minoritenkloster die Kultur etablieren. Zuerst zogen die Volkshochschule und im Dezember 1976 die neuen Ratinger Kinos 1 und 2 in das historische Gebäude. Es war die Zeit der kommunalen Kinos. Auch in Ratingen erwog man ein solches, entschied sich dann aber für eine Verpachtung an das „Rosslenbroich Filmtheater" aus Mettmann, geführt von den Töchtern des Gründers Hubert Rosslenbroich, Gabriele Rosslenbroich und Margarete Papenhoff. Werner Quambusch
  • Eröffnung: 17. Dezember 1976, unter dem Namen KINO 1 & 2, 2 Leinwände mit jeweils 66 Sitzplätzen
    Betreiber 1976 bis heute Rosslenbroich Film-Theater GbR Margarete Papenhoff (geb. Rosslenbroich) und Gabriele Rosslenbroich Text : Stadt Ratingen

Bilder

Ratingen Kinocenter1.jpg
Foto: Stadt Ratingen

Weblinks

Kinoprogramm