Regensburg Filmcasino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung

Geschichte

  • Die Kino-Handelsgesellschaft KG. Hadra & Löhlein hat in den letzten Wochen eine ganze Reihe bayerischer Theater neu eingerichtet: der Neubau von Herrn E. Zweck in Regensburg wurden mit Bauer-B-12-Maschinen ausgerüstet. In Regensburg kam eine Löffler-Bestuhlung zur Aufstellung. Der neue Film 73/1953
  • Engelbert Zweck baute sein fünftes Filmtheater und schenkte mit dem neuen Filmcasino der Stadt Regensburg ein repräsentatives Großkino. Schon der Gesamtbau und die Fassade machen einen großartigen Eindruck. Eine blau-gelbe Neonschrift leuchtet über die Straße hinweg. Die Eingangshalle mit den Kassen ist sehr gefällig mit vielen Vitrinen und modern geformten Ständerlampen ausgestattet. Vielkerziges Licht überflutet dieses aparte blumengeschmückte Foyer . Im Zuschauerraum herrscht trotz der Größe eine heimelige Atmosphäre. Die dunkelroten Polstersessel stammen von der Firma Löffler in Stuttgart-Zuffenhausen, die Wandbespannung ist aus gelbem Cord, die Decke besteht aus Heraklithplatten. Eine vollautomatische Klimaanlage sorgt für eine ständige Be- und Entlüftung des Theaters, dlie Bühne ist bereits für Breitwand eingerichtet. Die technische Einrichtung lieferte die Firma Hadra & Löhlein, München. Für Panorama- und 3-D-Filme ist Vorsorge getroffen. Auch die Erfordernisse des Raumtons wurden weitgehend berücksichtigt. — Im ersten Stock des Hauses wird ein Caferaum eingerichtet. In der Eröffnungsvorstellung — es wurde Constantins „Liebeserwachen" gezeigt — sprach der Regensburger Oberbürgermeister dem Ehepaar Zweck seine Freude über dieses neue Lichtspieltheater aus. Der Inhaber begrüßte die Gäste, Architekt Michael Branekow sprach über Kinobauten und ein Vertreter des Constantin-Verleihs überbrachte die herzlichsten Erfolgswünsche. Der neue Film 99/1953

Kinodaten

  • 1955 Film-Casino Leublfingstr., Tel. 2009, I. Zweck Engelbert Pl. 526, 7 Tg., 23—25 V„ App. Bauer B 12, Vst. Lorenz KV 20, Str. D., 220/380 Volt, Bühne 8,5x2
  • 1956 Film-Casino Leublfingstraße 9, Tel: 2009, Postanschr:desgl., I: Engelbert Zweck Pl.: 526, Best: gepolsterte Klappsitze, 7Tg., 23 V., 2 Matinee-Vorst., tön. Dia, App:Bauer B 12, Verst: Lorenz Tonolor 20, Str:D. 220/380 Volt, Tonsyst: Lichtton, Gr.Verh: 1:1, 33
  • 1957 °Film-Casino Leublfingstraße 9, Tel: 2009, I: Johann Schäfer Pl: 526, Best: gepolsterte Klappsitze, 7Tg., 23 V., 2 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Lorenz Tonolor 20
  • 1958 °Film-Casino Leublfingstr. 9, Tel: 2009, Postanschr; -7, Postfach, I: Johann Schäfer Pl: 526, Best: gepolsterte Klappsitze, 7Tg., 23 V., 2 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Lorenz-Tonolor 20
  • 1959 °Film-Casino Leublfingstr. 9, Tel: 2009, Postanschr; -7, Postfach, I: Johann Schäfer Pl: 526, Best: gepolsterte Klappsitze, 7 Tg., 23 V., 2 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Lorenz-Tonolor 20
  • 1960 Film-Casino Leublfingstr. 9, Tel: 22009, Postanschr: Engelbert Zweck, Filmtheater-Betriebe, P: Johann Schäfer PI: 526, Best: gepolsterte Klappsitze,7Tg., 23 V., 2 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Lorenz-Tonolor 20
  • 1961 Film- Casino Leublfingstr. 9, Tel: 22009, I. u. Postanschr: Engelbert Zweck, Filmtheater-Betriebe PI: 526, Best: gepolsterte Klappsitze, 7 Tg, 23 V, 2 Mat.-Vorst, tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Lorenz-Tonolor 20, N
  • 1962 Film-Casino Leublfingstr. 9, Tel: 22009, I. u. Postanschr: Engelbert Zweck, Filmtheater-Betriebe PI: 280, Best: gepolsterte Klappsitze, 7 Tg, 23 V, 2 Mat.-Vorst, tön. Dia-N, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Lorenz-Tonolor 20, N