Regensburg Gloria Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foto: allekinos.com

Geschichte

Das GLORIA Filmtheater inmitten der historischen Regensburger Altstadt wurde 1954 von den Architekten Heinz Hamel und Walter Rohde auf dem ehemaligen Grund der Sauerkrautfabrik der Firma Hengstenberg errichtet.
Bereits während der Bauphase des Kinos waren die Architekten aufgrund ihrer gewagten Entwürfe der öffentlichen Diskussion ausgesetzt. Schließlich war der ovale Saalbau mit halbkreisförmig gerundeter Front und zurückgesetztem, großflächig verglastem Obergeschoß ein Affront gegen die bestehenden architektonischen Konventionen der damaligen Zeit.
Entsprechend aufgeregt und extravagant verlief die Premierenfeier am Samstag, den 11. Dezember 1954 in dem mit 468 Plätzen ausverkauften Haus. Über die Leinwand flimmerte der Skandalfilm „Angst“ von Roberto Rosselini, in welchem Ingrid Bergmann eine unglückliche Ehefrau spielt, die ihren Mann betrügt und Klaus Kinski, in einer seiner ersten Rollen, als Transvestit in einem Nachtklub brilliert.
Trotz der anfänglichen Reserviertheit vieler Regensburger Bürgerinnen und Bürger war die abwartende Zurückhaltung nach nur wenigen Monaten großem Zuspruch gewichen. Schließlich stellte das modern und komfortabel eingerichtete GLORIA in der Nachkriegszeit die luxuriöse Erweiterung der kargen, eigenen vier Wände dar. So wurde das GLORIA rasch zu einem Ort, an welchem die neusten Streifen aus Hollywood aus der drückenden Erinnerung an Krieg und Not, hinein in eine willkommene Traumwelt entführten.
Mit dem Wirtschaftswunder der 60er Jahre gelang auch das GLORIA zur vollen Blüte und wurde zu einem gesellschaftlichen und kulturellen Dreh- und Angelpunkt der Stadt. Als jedoch in den 70er Jahren der Schwarzweiß-Fernseher in großer Stückzahl den Weg in die bunten, bundesdeutschen Wohnzimmer fand, gehörten die goldenen Zeiten des GLORIAs der Vergangenheit an.
Mehr schlecht als recht verliefen die beiden folgenden Jahrzehnte der Lichtfilmstätte. Zwar wurde das GLORIA am 11. August 1995 vom Leiter des Amtes für Denkmalpflege, Herr Klaus Heilmeier, unter Denkmalschutz gestellt, doch ein deutliches Plus an Gästen blieb aus. So bedeutete im Sommer 2000 der Einzug einer großen Cineplex-Kette in Regensburg letztendlich die Aufgabe des Kinobetriebs aus wirtschaftlichen Gründen.

In der Folge stand das GLORIA leer und ungenutzt, während der bauliche Zustand immer schlechter wurde. Erst als sich die Oswald-Zitzelsberger-Stiftung, die in Regensburg bereits Bau-Denkmäler wie das Velodrom oder den Lokschuppen sanierte, mit großem Engagement für den Erhalt des GLORIAs einsetzte, konnte der denkmalgeschützte Kino-Rundbau vor dem weiteren Verfall bewahrt werden.

Seit März 2003 befindet sich das GLORIA als Öffentliche Versammlungsstätte in gastronomischer Nutzung. Nach konzeptioneller und kommunikativer Neuausrichtung des gesamten Hauses im Herbst 2008 versteht sich das GLORIA Kulturtheater heute als repräsentatives, überregionales, kunst- und kulturaffines Veranstaltungshaus mit 50er Jahre Flair. aus: GLORIA KULTURTHEATER

Das frühere Gloria-Kino in der Simadergasse hat seit 2015 einen neuen Besitzer: Die Namenlos GmbH um Cornelius Färber hat das Gebäude von Oswald Zitzelsberger gekauft. Nach Sanierung, die im April beginnen soll, ist die Eröffnung als Kino für Oktober 2015 geplant. Betreiber wird Achim Hofbauer sein, der derzeit noch das Kino am Ostentor betreibt. [1]

Weblinks

Kinodaten

  • 1956 Gloria-Filmtheater Simadergasse 2, Tel: 2414, Postanschr:desgl., I: Josef Schwabenbauer Pl.: 500, Best: Hados, Klappstühle, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Str: D.W. 220/380 Volt, 60 Amp., Bild- u. Tonsyst:Breitwand, CinemaScope, Lichtton, Bildw.Abm: 5, 6x3, 5, 7x3, 5, 8, 5x3, 5, Bühne: 9x4
  • 1957 Gloria-Filmtheater Simadergasse 2, Tel: 2414, I: Josef Schwabenbauer Pl: 500, Best: Hados, Klappstühle, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Gloria-Filmtheater Simadergasse 2, Tel: 2414, I: Josef Schwabenbauer Pl: 500, Best: Hados, Klappstühle, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Gloria-Filmtheater Simadergasse 2, Tel: 22414, I: Josef Schwabenbauer Pl; 479, Best: Hados, Klappstühle, 7 Tg., 23 V., 2 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1960 Gloria-Filmtheater Simadergasse 2, Tel: 22414, I: Josef Schwabenbauer PI: 479, Best: Hados, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 23 V., 2 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Xenoletten m. Dia- Einr., Verst: Klangfilm, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.- Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1961 Gloria-Filmtheater Simadergasse 2, Tel: 22414, h Josef Schwabenbauer PI: 479, Best: Hados, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 23 V, 2 Mat.-Vorst, tön. Dia-alle Formate, App: Zeiss Ikon, Xenoletten m. Dia-Einr, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1962 Gloria-Filmtheater Simadergasse 2, Tel: 22414, l: Josef Schwabenbauer PI: 479, Best: Hados, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 23 V, 2 Mat.-Vorst, tön. Dia-alle Formate, App: Zeiss Ikon, Xeno- letten m. Dia-Einr, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1993 Gloria-Filmtheater, DO, 320 Plätze, 93047 Regensburg, Simadergasse 2, Tel. 0941/54595, Inh: Scheer, Ludwig & Co. KG. Bavaria Filmth., 93047 Regensburg
  • 1995 Gloria-Filmtheater, DO, 320 Plätze, 93047 Regensburg, Simadergasse 2a, Tel: 0941/54595, Inh: Ludwig Scheer u. Co KG - FTB, 97070 Würzburg