Reichenbach an der Fils Neues Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reichenbach an der Fils Neues Filmtheater.jpg

Heutiger Zustand

Aus dem Kino wurde ein Hotel. Zumindest der Eingang ist wohl noch original erhalten.

Geschichte

  • Es ist schon fast vergessen: Unsere Gemeinde hatte Mitte des 20. Jahrhunderts drei Kinos. Da nach dem Zweiten Weltkrieg die wenigsten einen Fernseher hatten, ging man also ins Kino. 1953 wurden die „Central-Lichtspiele“ neben dem heutigen Schlecker eröffnet. Ebenfalls 1953 wurde in der Wilhelmstraße ein zweites Kino eröffnet. Zu diesen beiden stationären Kinos gesellte sich noch ein Wanderkino, das an Wochenenden in der Halle des Turnvereins am ehemaligen Bahnübergang gastierte. Als aber die Menschen Fernseher besaßen, brauchte man kein Kino mehr. Das letzte schloss in der Wilhelmstraße 1968 seine Pforten. (Wikipedia)

  • Besitzer Lade eröffnete ein neues, geschmackvolles Haus mit 500 Sitzplätzen, das Architekt Schieß entworfen und gebaut hat. Die technische Einrichtung stammt von Filmton Holzmer, Stuttgart-Feuerbach. (zwei FH-66 mit HI-Lampen, SAF-Gleichrichter, Telefunken-Verstärker). Mit einer CinemaScope-Letinwand ist das Neue Filmtheater in Reichenbach bestens für die Zukunft vorgesehen. Der neue Film 9/1954
  • Das „Neue Filmtheater" in Reichenbach/Fils wurde durch Filmton-Holzmer KG Stuttgart auf CinemaScope (Bildgröße 10 x 4,5 m) eingerichtet. Das Filmtheater 7-10/1955
  • Das „Neue Filmtheater" in Reichenbach/Fils ist bereits seit 1. Juli 1968 geschlossen. aus: Das Filmtheater 1968

Weblinks

Homepage des Apart Hotels

Kinodaten

  • 1955 Neues Filmtheater Wilhelmstr., I. Heinz Lade Pl. 444, 7 Tg., 9 V., tön. Dia, App. FilmTon, Vst. Film-Ton, Str. W. 220/380 Volt, 55 Amp., Bühne 12x4.5x2, Th., Breitwand
  • 1956 Neues Filmtheater Wilhelmstr., Tel: 7128, Postanschr: HeinzLade, Reichenbach, Wilhelmstr., I: HeinzLade Pl.: 444, Best: Hados, 7 Tg., 10 V., App:Frieseke & Hoepfner, FH 77, Str: G. 220Volt, Bildsyst: Normal, Breitwand, Breitwandart: Ideal, Bildw.-Abm: 9x4, Bühne:14, 5x3, 5
  • 1957 Neues Filmtheater Wilhelmstr. 49, Tel: 7128 Plochingen, Postanschr: Heinz Lade, Reichenbach, Wilhelmstr., I: Heinz Lade Pl: 444, Best: Hados, 7 Tg., 9 V., 1 Matinee-/Spätvorst., App: Frieseke & Hoepfner, FH 77, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1958 Neues Filmtheater Wilhelmstraße 49, Tel: 7128 Plochingen, I: Heinz Lade Pl: 444, Best: Hermann Doli & S., teilw. gepolstert, 7 Tg., 12 V., 2 Mat.-/Spätvorst., App: Frieseke & Hoepfner, FH 77, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1959 Neues Filmtheater Wilhelmstraße 47, Tel: 7128 Plochingen, I: Heinz Lade Pl; 444, Best: Hermann Doli, 7 Tg., 11 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst., App: Frieseke & Hoepfner, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1960 Neues Filmtheater Wilhelmstraße 47, Tel: 7202 Plochingen, I: Heinz Lade PI: 444, Best: Hermann Doli, 7 Tg., 11 V., 3 Mat.-/Spätvorst., App: Frieseke & Hoepfner, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1961-1962 Neues Filmtheater Wilhelmstraße 47, Tel: Plochingen 7202, I: Heinz Lade PI: 444, Best: Hermann Doli, 7 Tg, 11 V, Mat.-/Spätvorst, App: Frieseke & Hoepfner, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O.