Reinickendorf Hermsdorfer Lichtbildtheater Hermsdorf

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Um 1910 eröffneten in der Glienicker Straße 2 gegenüber des Bahnhofs Hermsdorf die Hermsdorfer Lichtspiele. Das kleine Kino war bis ca. 1928 in Betrieb und schloß wohl wegen der 1925 eröffneten Palast-Lichtspiele Bellevue, die in der Nähe lagen und über mehr Sitzplätze verfügten. Heute befindet sich dort ein reines Wohnhaus.

Kinodaten

  • 1920 Hermsdorfer Lichtspiele, Glienicker Straße 2, täglich, Inh: Karl Dreitzner, Glienicker Str. 2
  • 1921 Hermsdorfer Lichtspiele, Gr: 1910, täglich, 150 Plätze, Inh: Hans Lüder, Bahnhofstraße 21
  • 1923 Hermsdorfer Lichtbildtheater, Glienicker Straße 2, Gr: 1910, Winter täglich, Sommer 4 Tage, 150 Plätze, Inh: Johannes Lorenz
  • 1924 Hermsdorfer Lichtbildtheater, Hermsdorf, Glienicker Straße 2, Inh: Johannes Lorenz, Gf: Direktor a. D. Eugen Scheuer, Pr. Dienstag u. Freitag, Sptg. Tgl. Pl. 150.
  • 1925 Hermsdorfer Lichtbildtheater, Hermsdorf, Glienicker Str. 2, Inh: Johannes Lorenz, Gf: Direktor a. D. Eugen Scheuer, Pr.: Dienstag und Freitag, Sptg.: Tgl. Pl: 150.
  • 1927 Hermsdorfer Lichtbildtheater, Berlin-Hermsdorf, Glienicker Str. 2, Inh: Johannes Lorenz, Gf: Direktor Scheuer, Sptg: Freitag bis Montag, Pr: Freitag. 130 Plätze
  • 1928 Hermsdorfer Lichtbildtheater, Glienickerstr. 2, Gr: 1910, täglich, 125 Plätze, Inh: Johannes Lorenz, Glienickerstraße 2