Reinickendorf Le Flambeau

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Einkaufszentrum Les économats 1983
Kino Le Flambeau 1983
Kino Le Flambeau 1983

Die "Cité Foch" genannte Siedlung der französischen Alliierten befindet sich im Bezirk Reinickendorf. Die Siedlung entstand im Wesentlichen zwischen 1952 und 1976 als Wohngebiet für die französischen Streitkräfte in Berlin und deren Angehörige. Ursprünglich befand sich hier die Maschinenfabrik Cyclop, deren Lager im August 1945 von französischen Einheiten als Notbehelf bezogen und „Camp Foch“ benannt wurde. Da sich auf dem Gelände auch militärische Einrichtungen befanden, war die Cité Foch nicht öffentlich zugänglich. 1994 verließen die Franzosen mit ihrem Abzug aus Deutschland das Gelände.

Dort befand sich ein großes Einkaufszentrum mit Kino "La Flambeau", Kultur- und Gesundheitszentrum an der Avenue Charles-de-Gaulle 10, welches 1998 an einen privaten Investor verkauft wurde, es steht seitdem leer und ist in verwahrlostem Zustand. Eine Reaktivierung ist derzeit (Stand: 2013) ungewiss.

Weblinks