Reutlingen Kammerlichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal 1953

Zustand 2018. das Kino wurde abgerissen.

Geschichte

Die Kammerlichtspiele wurden 1914 eröffnet und wurden seit 1970 durch die Filmtheater–Betriebe Johannes Kalbfell betrieben. Ab 2001 wurden die FTB Johannes Kalbfell von Gerhard Steinhilber geführt. Im Februar 2004 schlossen die Kammerlichtspiele. Das Foyer wird heute durch das Cafe Kali genutzt, die in den ehemaligen Kinosälen zeitweise auch Veranstaltungen stattfinden lassen.

Im KaLi hatte auch der Jugendfilmclub Reutlingen e.V., ausgezeichnet als „vorbildliche kommunale Bürgeraktion“ durch das Land Baden–Württemberg, seine Heimat.


  • Die Kammer-Lichtspiele in Reutlingen (Inhaber Herr Edschmied, Geschäftsführer Herr Bremcke) nach dem grundlegenden Umbau. Die Architekten Theo und Wilfried Beck, Stuttgart, haben durch Verlängerung des Saales ca. 680 Plätze geschaffen. Die breitere Bühnenöffnung gestattet ein größeres Bild. Farben: Dunkelgrau und Blau. 72 Aluminiumreflektoren (BZ Stuttgart) beleuchten den Saal. Weinrote Bestuhlung von Löffler, ein türkisfarbener Vorhang. Im Foyer freischwebende Treppen zum Balkon. Technik von Kino-Bauer. Bemerkenswert noch die Außenfront, die von 14 Tiefstrahlern erhellt wird. — Zur Eröffnung sprachen der Oberbürgermeister von Reutlingen, WdF-Geschäftsführer Hans Kahlert und Geschäftsführer Bremcke, Der neue Film 75/1953
  • Neueröffnungen 1973: Kali 2 Reutlingen Inh.: Filmtheaterbetr. J. Kalbfell aus: Das Filmtheater 1973
  • Johannes Kalbfell hat in den Kammer-Lichtspielen in Reutlingen dem Kali 1 und 2 das Kali 3 beigegeben. Anstatt der ehemaligen Bierbar ist ein 70-Platz-Theater mit Hochpolsterbestuhlung der Firma Schröder&Henzelmann, mit Klimaanlage und technischer Einrichtung durch die Firma Norbert Klitzing, Stuttgart, entstanden. Die sehr geschmackvolle Ausgestaltung in Silber und Blau wurde von der Firma Kino-Plan, Talheim, besorgt. Der Schnellbau — in drei Wochen fertiggestellt — erweitert das spezifische Angebot der Kammer-Lichtspiele, in denen sich auch der Jugendfilmclub Reutlingen befindet. Das Haus mit der Neugestaltung der Fassade — hat einen neuen Glanzpunkt gesetzt. aus: Das Filmtheater 1/82

Bilder

REUTLINGEN%20Kammer.jpg
Foto: allekinos.com

Weblinks

Kinodaten

  • 1917 Falken-Theater, Katharinenstr. Inh.: L. Klumpp z. Falken. Vereinigte Kino-Theater GmbH, zum Falken.
  • 1918 Lichtspieltheater Falken, Katharinenstr. 8, 460 Plätze, Inh: Ludwig Klumpf
  • 1920 Falken-Kino, Kalkrienstr. 8, F: 11474 (Sp. täglich) 350 Plätze, Inh: Aug. Daub, Stuttgart
  • 1921 Falken-Kino, Kalkrienstraße 8, F: 11474 (täglich) 350 Plätze, Inh: August Daub, Stuttgart
  • 1925 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 459, täglich, Gr: 1919, 600 Plätze, Inh: August Daub, Stuttgart
  • 1927 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Inh: August Daub, Stuttgart, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag und Freitag, 550 Plätze
  • 1928 Palast-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 459, Gr: 1919, täglich, 550 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stutgart, Gf: August Daub
  • 1929 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3498, Gr: 1914, täglich, 600 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart
  • 1930 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3498, Gr: 1914, täglich, 600 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart, Gf: Geschwister Tochtermann
  • 1931 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3187, Gr: 1914, täglich, Bühne: 8x4 m, T-F: Lichtton, 600 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart. Gf: W. Fränkle
  • 1932 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3187, Gr: 1914, täglich, Bühne: 8x4 m, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart. Gf: W. Fränkle
  • 1933 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3187, Gr: 1914, täglich, Bühne: 8x4 m, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG Stuttgart, Gf: W. Fränkle
  • 1934 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3187, Gr: 1914, täglich, Bühne: 8x4 m, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG Stuttgart, Gf: W. Fränkle
  • 1935 Kammer-Lichtspiele, 600 Plätze
  • 1937 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3187, Gr: 1914, täglich, Bühne: 8x4 m, 530 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart
  • 1938 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstraße 8, F: 3187, Gr: 1914, täglich, Bühne: 8x4 m, 530 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart, Gf: Hermann Warth
  • 1940 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstr. 8, F: 3187, Gr: 1919, Bühne: 8x4 m, 534 Plätze, täglich, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart, Gf: Cl. Herbermann
  • 1941 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstr. 8, F: 3187, Gr: 1919, Bühne: 4x6m, 534 Plätze, täglich, Inh: Palast-Lichtspiele AG, Stuttgart, Gf: Cl. Herbermann
  • 1947 Kammer-Lichtspiele, PI. 600, m. D., Sp. 7
  • 1949 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstr., Tel. 770, Inh: Filmtheaterbetriebe Aug. Daub & Co., Stuttgart, Gf: Walter Wolf, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 598
  • 1950 Kammer-Lichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel. 770, Inh: Filmtheaterbetrieb Erwin Schmid & Co., 600 Pl., 7 Tg, 2-4 V, Dia., App. 2 Bauer B 6
  • 1953 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel. 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co., Stuttgart, Gf: Dipl.-Volkswirt Otto Brennecke, PI. 650, 7 Tg., 23-29 V., App. 2 Bauer B 8, Vst. Lorenz
  • 1955 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel. 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co., Stuttgart, Gf: Dipl.-Volkswirt Dr. Otto Brennecke, Pl. 650, 7 Tg., 23-29 V., App. 2 Bauer B 8, Vst. Lorenz
  • 1956 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel: 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co., Stuttgart, Gf: Dr. Otto Brennecke, Pl.: 660, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 22 V., 1 Matinee-Vorst., App: 2 Bauer B 8 Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Lichtton, L 439, Breitwandart: Sonora, Gr.-Verh: 1:2,3, 1:1,85
  • 1957 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel: 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co., Stuttgart, Gf: Dr. Otto Brennecke, Pl: 660, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 22 V., 1 Matinee-Vorst., App: 2 Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn Komb. L 439, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel: 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co., Stuttgart, Gf: Dr. Otto Brennecke, Pl: 660, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 22 V., 1 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: 2 Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn-Komb. L. 439, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel: 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co, Stuttgart, Gf: Dr. Otto Brennecke, Pl: 660, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 22 V, tön. Dia, App: 2 Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn-Komb. L. 439, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel: 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co., Stuttgart, Gf: Dr. Otto Brennecke, PI: 660, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 22 V., tön. Dia, App: 2 Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn-Komb. L. 439, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel: 5770, Inh: Theaterbetriebe Schmid & Co., Stuttgart, Gf: Dr. Otto Brennecke, PI: 660, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 22 V, FKV: 1 x monatl, tön. Dia-N, App: 2 Bauer B 8, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Bionor-LautsprecherKombination, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Schwerhörigenanlage
  • 1962 Kammerlichtspiele, Katharinenstr. 8, Tel: 5770, Inh: Erwin Schmid, Stuttgart, Gf: Dr. Otto Brennecke, PI: 660, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 22 V, FKV: gelegentl, tön. Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Bionor-Lautsprecher- Kombination, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Schwerhörigenanlage
  • 1993 Kali 1, DO, 383 Plätze, Kali 2, DO, 100 Plätze, Kali 3, 70 Plätze, 72764 Reutlingen, Katharinenstr. 8, Tel. 07121/40400, Inh: Kalbfell, Johannes, 72764 Reutlingen, Kaiserstr. 49
  • 1995 Kali 1, DO, 383 Pl. Kali 2, DO, 100 Pl. Kali 3, 70 Pl. 72764 Reutlingen, Katharinenstr. 8, Tel.: 07121/40400, Inh.: Johannes Kalbfell, 72764 Reutlingen, Kaiserstr. 49