Riechmann

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Der Mindener Theaterbesitzer Herr C. Riechmann konnte vor kurzem gleich zwei Jubiläen begehen: die „Colosseum-Lichtspiele" bestehen seit 30 Jahren, das 800-Platz-Theater „Scala" seit 25 Jahren. Ein wichtiges Datum, das wir zum Anlaß für unsere guten Wünsche nehmen möchten. Herrn Riechmanns Laufbahn als Theaterbesitzer begann im Jahre 1908. Er richtete ein 145-Platz-Theater ein. 1910 folgte bereits die Gründung des Orpheum in Dortmund. Nach 1925 richtete der bekannte Fachmann mehrere Lichtspielhäuser im Ruhrgebiet, in Hameln und Landsberg sowie ein großes Theater in Herford ein, von denen er sich jedoch während der Jahre 1930 bis 1935 wieder zurückzog. Minden wurde sein fester Wirkungskreis. Der neue Film 83/1952
  • C. Riechmann eröffnete am 18. Juli 1908 in Minden sein erstes Edison-Kino. Nach Einstellung dieses Betriebes führte er ab 1922 am gleichen Ort das Colosseum und ab September 1927 die Scala. Diese Theater sind auch heute noch alleiniger Besitz der Firma C. Riechmann & Co., deren Mitgesellschafter seine Frau und Nichte sind. C. Riechmann war von 1925 bis 1932 Erster Vorsitzender des Rheinisch-Westfälischen Lichtspieltheaterbesitzerverbandes und zugleich Vorstandsmitglied der SPIO in Berlin. Am 18. Juli dieses Jahres wird der rüstige „Altmeister" sein 50jähriges Berufsjubiläum. im Kreise seiner Freunde und seiner Familie feiern können. Der neue Film 40/1957