Rolf Theile

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 3. Dezember feiert Herr Rolf Theile, Präsidialmitglled des ZDF und erster Vorsitzender des WdF Hessen, seinen 50. Geburtstag. Auf der Höhe seiner Schaffenskraft steht der Filmwirtschaftler Theile in der Führung der Theatersparte und der Leitung seiner großen Häuser, für die er in 23jähriger Berufszugehörigkeit Kenntnisse und Erfahrungen gesammelt hat. Seine soliden kaufmännischen Kenntnisse eignete er sich auch vorher in führenden Positionen in der Textilbranche und bei den Wanderer-Werken in Chemnitz an. Wie viele andere erlebte er nach einer starken Periode der Aufwärtsentwicklung durch Kriegseinwirkungen erhebliche Rückschläge. 1947 gelang ihm der neue Start, der durch Theatereröffnungen in Kassel (Capitol), Darmstadt (Union und Helia), Mannheim (Alhambra und Universum) und die alleinige Übernahme des Thalia Wiesbaden markiert ist. Neben der Leitung seiner Theater gehört ein wesentlicher Teil seiner Arbeitskraft dem Verbands-leben. Nach dem Tode Ludwig Faslers wurde Rolf Theile mit Will Hammen und Wilhelm Dettmer in das geschäftsführende Präsidium des ZDF berufen. Seit dieser Zeit gelten seine rastlose Arbeit, seine wirtschaftlichen und organisatorischen Verhandlungen in hohem Maße den Interessen der Filmwirtschaft im allgemeinen und der Theatersparte im besonderen. Zu den vielen Gratulanten, deren Grüsse sich heute zur Frankfurter Forsthausstraße richten, gesellt sich auch DER neue FILM mit einem zukunftsweisenden ad multos annos! Der neue Film 94/1953

Rolf Theile, Präsidialmitglied des ZDF und 1. Vorsitzender des Landesverbandes Hessen, feierte im Dezember seinen 50. Geburtstag. Herr Theile hat seine berufliche Laufbahn in der Textilbranche begonnen, war lange Zeit Auslandskorrespondent bei verschiedenen großen Firmen, später arbeitete er bei den Wanderer-Werken und ging im Jahre 1930 zur Filmwirtschaft über. Bei allen Unternehmungen in der Filmwirtschaft hat Herr Theile eine ungewöhnlich glückliche Hand bewiesen. Nach dem Krieg eröffnete er die Filmtheater , Alhambra" in Mannheim, „Union" in Darmstadt, „Capitol" in Kassel, „Helia" in Darmstadt und übernahm vor kurzer Zeit das repräsentative „Universum" in Mannheim. In den letzten Jahren hat er sich neben seinen eigenen Filmtheatern unermüdlich der Verbandsarbeit gewidmet. Mit den Herren Will Hammen und Wilhelm Dettmer hat er das Präsidium des Zentralverbandes übernommen und setzt sich mit einer bewundernswerten Intensität für die Filmtheaterwirtschaft ein. Das Filmtheater 6/1953