Rosenheim Stadtkinomatograph

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Der von Max Reheis bereits 1908 am Max-Josefs-Platz gegründete Stadtkinomatograph bestand aus einem Zimmer, in das man durch einen dunklen Gang kam/ ays> Rosrnheim24
  • Der von Max Reheis bereits 1908 am Max-Josefs-Platz gegründete Stadtkinomatograph bestand aus einem Zimmer, in das man durch einen dunklen Gang kam. "Es war richtig gruselig - da hätt ich mich nie reingetraut", so die rüstige Rentnerin. [1]

Weblinks

allekinos.com

Kinodaten

  • 1917 Rosenheimer Stadt-Kinematograph, Max Josefspl. 9. Inh.: Max Reheis
  • 1918 Stadtkino, Max-Josefplatz 9 180 Plätze Anton Möslhofer, Max-Josefplatz 9 — Gegr. 1909

1920 Stadtkino, Max Josefplatz 9 (Sp. tägl.) 150 Plätze Anton Möslhofer, Max Josefplatz 9 Rosenthal b. Berlin.

  • 1921 Stadt-Kino, Max-Josef-Platz 9 (tägl.) 150 I: Anton Möslhof er, Max-Josef-Platz 9.
  • 1927 Stadtkino, Max-Josefs-Platz 9. Inh: Rosa Möslhofer. Sptg: Täglich. 130 Pl.
  • 1928 Stadt Kino, Max-Josef-Platz Nr. 9, Gr : 1909. täglich 150 I: Rosina Möslhofer, Max-Josef-Platz 9