Saalfeld Cineplex (Capitol)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 1940
Postkarte 1951
Postkarte 1959
Postkarte 1972
2006. Foto: Thomas Filmtheater GmbH

Das Capitol wurde 1932 (vermutlich im Saal der Gastwirtschaft "Gambrinus") von Reinhold Stolzenberg eröffnet. 1967 wurde der Gasthof Gambrinus abgerissen und 1968 das neue Filmtheater Capitol mit 420 Plätzen nach Neubau eröffnet. Nach der politischen Wende in der DDR wurde es 1991 privatisiert und wenig später in ein Kinocenter mit 3 Sälen umgebaut.

Im August 2003 wurde das Capitol wegen Insolvenz des letzten Betreibers geschlossen. Im Oktober 2003 übernahm die Thomas Filmtheater GmbH aus Bayreuth, die auch das CINEPLEX Rudolstadt, CINEPLEX Bayreuth, CINEPLEX Kulmbach und das Kinocenter Selb betreibt, das Kino. Seit 2004 ist die Thomas Filmtheater GmbH Mitglied des Cineplex-Verbundes. Vier moderne Kinosäle mit insgesamt 482 Plätzen hat das CAPITOL zu bieten.

Im Juni 2010 wurde das Capitol umgebaut um um ein neues Foyer ergänzt. TLZ, Ute Häfner / 11.06.10 / OTZ Im Januar 2012 erfolgte dann die Namensänderung von Capitol in Cineplex. Im gleichen Jahr wurde auch die Digitalisierung aller Säle abgeschlossen.

Adresse

CINEPLEX SAALFELD
Blankenburger Str. 8-10
07318 Saalfeld
Telefon: 03671-528899

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
1 166 Digital 3D 50 m² Dolby Digital 5.1
2 99 Digital 16 m² Dolby Digital 5.1
3 95 Digital 3D 16 m² Dolby Digital 5.1
4 105 Digital 3D 22 m² Dolby Digital 5.1

Kinodaten

  • 1933 Capitol, Lichtspieltheater, Blankenburger Str. 10, F: 200, Gr: 1932, täglich, Bühne: 70 qm, T-F; Klangfilm, 500 Plätze, Inh: R. E. Stolzenberg
  • 1934 Capitol-Lichtspieltheater, Blankenburger Str. 10, F: 200, Gr: 1932, täglich, Bühne: 70 qm, T-F: Klangfilm, 500 Plätze, Inh: R. E. Stolzenberg, Berlin, Gf: Charlotte Zeh, Saalfeld (Saale)
  • 1937 Capitol, Lichtspieltheater, Blankenburger Str. 10, F: 2200, Gr: 1932, täglich, Bühne: 70 qm, 500 Plätze, Inh: R. E. Stolzenberg
  • 1938 Capitol, Lichtspieltheater, Blankenburger Str. 10, F: 2200, Gr: 1932, täglich, Bühne: 70 qm, Inh: R. E. Stolzenberg, Börnicke i. d. Mark
  • 1939 Capitol, Lichtspieltheater, Blankenburger Straße 10, F: 2200, Gr: 1932, Bühne: 70 gm, Inh: R. E. Stolzenberg. Börnicke in der Mark, 416 Plätze, täglich
  • 1940 Capitol, Lichtspieltheater, Blankenbunger Straße 10, F: 2200, Gr: 1932, Bühne: 70 qm, 420 Plätze, täglich, Inh: R. E. Stolzenberg, Saalfeld, Adolf-Hitler-Straße 10
  • 1941 Capitol-Film-Theater, Blankenburger Straße 10, F: 2200, Gr: 1932, Bühne: 70 qm, 420 Plätze, täglich, Inh: Reinhold E. Stolzenberg, Börnicke über Velten/Mark
  • 1949 Capitol-Lichtspiele, 420 Plätze
  • 1950 Capitol-Lichtspiele, 420 Plätze
  • 1981 Saalfeld, Capitol, Blankenburger Straße, Tel: 2200
  • 1991 Filmtheater, Saalfeld, Blankenburger Str., Inh. Ostthüringer Filmtheater GmbH
  • 1992 Filmtheater Saalfeld, 400 Plätze, Saalfeld, Blankenburger Str., Tel. 03671/2200. Inh. Filmtheaterbetriebe Jena GmbH, Querstraße 26-28, 7010 Leipzig, Tel. 0341/295655
  • 1992: 6800 Saalfeld (O), Capitol 21/400
  • 1993 Filmtheater Saalfeld, 400 Plätze, 07318 Saalfeld, Blankenburger Str., Tel. 03671/2200, Inh: Filmtheaterbetriebe Jena GmbH, 07743 Jena, Holzmarkt 3
  • 1995 Capitol, Saal 1, DO, 199 Pl. Saal 2, DO, 120 Pl. Saal 3, DO, 99 Pl. 07318 Saalfeld, Am Blankenburger Tor 8-10 Tel.: 03671/2200 Inh.: Christine Böttcher, 07318 Saalfeld, Am Blankenburger Tor 8-10
  • 1997 Capitol, Saal 1 199 Plätze, Saal 2 120 Plätze, Saal 3, 99 Plätze, 07318 Saalfeld, Am Blankenburger Tor 8-10, Tel: 03671/2200, Inh: Christine Böttcher, 07318 Saalfeld, Am Blankenburger Tor 8-10

Weblinks