Sagard Lichtspiele

Aus Kinowiki
Version vom 5. April 2016, 16:04 Uhr von Neo (Diskussion | Beiträge) (Geschichte)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 1942, Jasmunder Hof

In der Denkmalliste findet sich der Hinweis zu einem Saalbau am Markt 3, welcher unter Denkmalschutz steht. [1] Dieser Saalbau gehört zum ehemaligen Haus der Jugend, welcher in den 50er Jahren auch das "Theater der Freundschaft" war. Früher befand sich dort eine Gaststätte mit Zimmern und Tanzsaal. Seit den 90er Jahren steht das Haus leer umd verkam zur Ruine. Die Gemeinde will 2016 das Haus kaufen und es abreißen lassen. [2]

Kinodaten

  • 1925 kein Kino
  • 1928 Lichtspiele E. Müller, Bergen a. Rügen, Raddasstraße 2, 220 Plätze
  • 1929 Lichtspiele E. Müller, Bergen a. Rügen, Raddasstraße 2, 220 Plätze
  • 1930 Lichtspiele (Saalkino), im Centralhotel, 220 Plätze, Inh: E. Müller, Bergen auf Rügen, Raddasstr. 2, F: 328
  • 1931 Lichtspiele (Saalkino), im Centralhotel, Inh: E. Müller, Putbus a. Rügen
  • 1932 Lichtspiele (Saalkino), im Centralhotel, 220 Plätze, Inhaber: E. Müller, Putbus a. Rügen, Schließfach 5
  • 1934 Lichtspiele (Saalkino), im Jasmunder Hof, unbestimmt, T-F: Ja, 222 Plätze, Pächter: Hellmuth Nierling, Putbus a. R.
  • 1937 Sagarder Lichtspiele, Jasmunder Hof, 100 Plätze
  • 1938 Sagarder Lichtspiele, Jasmunder Hof (Mst.), Bahnhofstr. 10, 1 Tag, 100 Plätze, Inh: Helmuth Nierling, Putbus (Rügen)
  • 1940 Zurzeit keine Vorführungen
  • 1950 Sagarder-Lichtspiele, Apollonienmarkt 38, 200 Plätze