Schöneberg Schloßbrauerei-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In der Hauptstraße 122-123 befand sich die Gaststätte "Dorfschenke" mit Biergarten und der "Vergnügungspalast" der Schloßbrauerei Schöneberg, dessen Direktion Krämer & Meyer waren. 1938 entstand dort der "Prälat Schöneberg" mit Saal für 2000 Personen. Die gesamte Vorderfront des Gebäudes zur Hauptstraße hin wurde 2007 abgerissen und mit einem Supermarkt bebaut.

Kinodaten

  • 1918 Schloßbrauerei-Lichtspiele, Hauptstr. 122-123, F: Lützow 2645, 8000 Plätze, Inh: Ernst Krämer & James Meyer

Weblinks