Schöneberg Tauentzien-Palast (UT Kammerlichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Tauentzien-Palast (1914)
Tauentzien-Palast links (1940)
Eintrittskarte ca. 1923

Der Tauentzien-Palast befand sich an der Ecke Tauentzienstraße 19 zur Nürnberger Straße 57-59 in Berlin-Schöneberg. Das Geschäftshaus war 1912/13 nach Plänen von Johann Emil Schaudt erbaut worden, der auch Architekt des KaDeWe war. Im Erdgeschoss und der ersten Etage des Hauses befand sich ein Cafe, darüber in der 2.-4. Etage der Kinosaal des "Union-Theater Kammerlichtspiele" mit 1000 Sitzplätzen. 1927 wurde im Kinosaaal eine Welthe-Kinoorgel eingeweiht. 1930 erfolgte ein Umbau durch Gustav Neuenstein, weshalb in dieser Zeit das Filmtheater geschlossen war. Langjähriger Inhaber des Kinos war Ludwig Klopfer.

Am 18. Dezember 1913 eröffneten die Kammerlichtspiele als Filiale der Kammer-Lichtspiele am Potsdamer Platz mit der Berliner Uraufführung des Films "Atlantis".[1] Schon 1914 war von Plänen zur Umwandlung des Kinos in ein Theater zu lesen. [2] [3] Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude 1945 zerstört, heute findet man dort den Neubau der Filiale einer Modekette.

Das Kino war mehrfach Ort für Uraufführungen von Spielfilmen, so zum Bespiel der "Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann 28. Januar 1944, welcher in den Berliner Ufa-Palästen Königstadt und Tauentzien Premiere hatte. Die letzte Uraufführung dürfte der Film "Kolberg" am 30. Januar 1945 gewesen sein.

Namen
  • 1913 »Union-Theater Kammerlichtspiele«
  • 1918 »Tauentzien-Palast«;
  • 1920 »Ufa-Lichtspiele Tauentzien-Palast«.
Geschichte
  • 1912-13 Erbauung von Johann Emil Schaudt;
  • 1915, 1922 und 1927 kleinere Veränderungen;
  • 1930 Umbau durch Gustav Neustem. 1028 Plätze (732 Parkett. 296 Rang)
  • Im Zweiten Weltkrieg zerstört.
Pächter
  • 1913 »Kammerlichtspiele«; fast 1000 Platze
  • 1920 »Ufa-Theater-Betnebs-G.m.b.H.«,
  • 1927 »National-Film AG.«,
  • 1930 »Hein & Kreisle G.m.b.H.«.
  • 1936 »Tobis« (»Tonbild-Syndikat AG«).
  • 1937 »Ufa-Theater-Betnebs-G.m.b.H.« aus: Peter Boeger

Kinodaten

  • 1917 Lichtspiele Tauentzien-Palast, W, Tauentzienstr. 19, F: Steinplatz 4310, Inh: Ludwig Klopfer, Pl.: 1000, E.-P.: 0,50-3 M. W.: Nur erste Woche, P.-W.: Freitag, Sp. T.: t
  • 1918 Lichtspiele Tauentzien-Palast, W 50, Tauentzienstr. 19, F: SteinPl. 4310, 1000 Plätze, Inh: Ludwig Klopfer
  • 1920 Tauentzien-Palast, Tauentzienstr. 19, F: Steinplatz 4310, 995 Plätze, Inh: Universum Film AG
  • 1921 Tauentzienpalast, Charlottenburg, Tauentzienstraße 19, F: Steinplatz 4310, täglich, 995 Plätze, Inh: Universum-Film AG
  • 1924 Ufa-Theater Tauentzien-Palast, Berlin W 50, Tauentzienstr. 19, F: Steinplatz 4310, Inh: Universum Film AG, PI: 990.
  • 1925 Ufa-Theater Tauentzienpalast, W 50, Tauentzienstr. 19, F: Steinplatz 4310, Inh: Universum-Film AG, Pl.: 995.
  • 1927 Tauentzien-Palast, W 50, Tauentzienstraße 19, F: Steinplatz 4310, Inh: Ludwig Klopfer, 990 Plätze
  • 1928 Tauentzien-Palast, Berlin W 50, Tauentzienstr. 19, F: Steinplatz 4310, Gr: 1919, täglich, 990 Plätze, Inh: Ludwig Klopfer
  • 1929 Tauentzien-Palast, Berlin W 50, Tauentzienstraße 19, F: Steinplatz 4310, Gr: 1919, täglich, 990 Plätze, Inh: Ludwig Klopfer
  • 1930-1931 kein Eintrag
  • 1932 Tauentzien-Lichtspiele, Berlin W 50, Tauentzienstraße 19, F: C 1 Steinplatz 8036, Gr: 1930, täglich, T-F: Klangfilm, 1083 Plätze, P: Hein & Kreisle GmbH, Gf: Willy Hein, Fritz Kreisle
  • 1933 Tauentzien-Lichtspiele, Berlin W 50, Tauentzienstraße 19, F: C 1 Steinplatz 8036, Gr: 1930, täglich, T-F: Klangfilm, 1083 Plätze, P: Hein & Kreisle GmbH, Gf: Willy Hein, Fritz Kreisle
  • 1934 Tauentzien-Lichtspiele, Berlin W 50, Tauentzienstraße 19, F: C 1 Steinplatz 8036, Gr: 1930, täglich, T-F: Klangfilm, 1083 Plätze, P: Willy Hein GmbH, Gf: Willy Hein
  • 1935 Tauentzien-Palast, 1000 Plätze
  • 1937 Ufa-Theater „Tauentzien-Palast", Berlin W 50, Tauentzienstr. 19, F: 242928, Gr: 1930, täglich, 1024 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1938 Ufa-Theater „Tauentzien-Palast", Berlin W 50, Tauentzienstr. 19, F: 242928, Gr: 1930, täglich, 1024 Plätze
  • 1939 Ufa-Theater „Tauentzien-Palast", Berlin W 50, Tauentzienstraße 19, F: 242928, Gr: 1930, 1024 Plätze, täglich, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1940 Ufa-Theater „Tauentzien-Palast", Berlin W 50, Tauentzienstraße 19, F: 242928, Gr: 1930, 1024 Plätze, täglich, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1941 Ufa-Theater „Tauentzien-Palast", Berlin W 50, Tauentzienstraße 19, F: 242928/29, Gr: 1930, Bühne: 0x1,5 m, 1052 Plätze, täglich, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH, Gf: Fritz Glenz

Weblinks