Schöneberg Urania

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die Urania während der Berlinale 2008

Die Berliner Gesellschaft Urania wurde 1888 gegründet, mit dem Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse auch einem Laienpublikum zugänglich zu machen. Seit 1962 hat die Urania ihren Standort in Berlin-Schöneberg in der Nähe des Wittenbergplatzes, wo der vorhandene Altbau des Jüdischen Logenhauses und der späteren Reichsfilmakademie durch einen Neubauteil mit dem großen Humboldt-Saal ausgebaut wurde. Getragen wird die Gesellschaft durch den „Urania Berlin e. V.“. Für Besucher aller Altersstufen werden Veranstaltungen angeboten. Zum Programm gehören allgemein verständliche Vorträge zu aktuellen Fragen der Natur- und Geisteswissenschaften, Podiumsdiskussionen und künstlerische Darbietungen, Tagungen, Kongresse und Fachmessen. Mit zwei modern ausgestatteten Kinosälen ist die Urania eines der größten Programmkinos in Berlin. Zur Aufführung bringt das Kino gleichermaßen preisgekrönte Filme, Publikumserfolge und Raritäten.

Adresse

Urania Filmbühne
An der Urania 17
10787 Berlin
Tel: 030-2189091

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
Humboldt-Saal 866 Digital, 35mm/70mm analog 6,00 m x 12,00 m Dolby Digital 5.1
Kleist-Saal 284 Digital, 35mm analog 25 m² Dolby SR

Kinodaten

  • 1993 Urania (nicht gewerblich), DO, 860 Plätze, 10787 Berlin, Kleiststr. 13, Tel. 030/2189091, Inh: Urania Berlin e.V., 10787 Berlin, Kleiststr. 13
  • 1995 Urania (NGW), DO, 860 Plätze, 10787 Berlin, An der Urania 17, Tel: 030/2189091, Inh: Urania Berlin e.V., 10787 Berlin, An der Urania 17
  • 1997 Urania (PRK) DO SR 80 m2/860 Plätze, 10787 Berlin, An der Urania 17, Tel: 030/2189091, Inh: Urania Berlin e.V. 10787 Berlin, An der Urania 17

Weblinks