Schloß Holte-Stukenbrock Palette

Aus Kinowiki
Version vom 1. Februar 2019, 11:00 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Wolfgang Hörster eröffnete in Schloß Holte, Kreis Wiedenbrück Westf., sein neues Filmtheater, die Palette. Zum Bau dieses Theaters stand ein früherer Tanzsaal zur Verfügung, der um ca. 4,50 m verlängert, vertieft und mit schrägem Fußboden versehen wurde. Zusätzlich wurde eine Kassenhalle, Toiletten im Erdgeschoß sowie Vorführraum mit Nebenräumen im Obergeschoß als Neubau erstellt. Der Zuschauerraum mit 320 Sitzplätzen hat eine gelbe Wandbespannung aus Kunststoff-Folie und violette Haupt-und Türvorhänge. Die dunkelgraue Decke wurde mit farbigen Akustikplatten belebt. Die technische Einrichtung lieferte die Firma Kinotechnik Rudolf Höcker K. G., Bielefeld und ermöglicht die Vorführung von Cinemascope-, Breitwand-und Normalfilmen. Die Bestuhlung besorgte Carl Stüssel, Bösingfeld. Architekt: Dipl.-Ing. Ernst-Otto Roßbach, Hannover. Film-Echo 51/1957
  • In Schloß Holte, Kreis Wiedenbrück, errichtete Wolfgang Hörster ein modernes Filmtheater für 320 Besucher, das den Namen Palette-Lichtspiele führen soll. Es wird über eine geschmackvolle Inneneinrichtung und neuzeitliche technische Anlagen verfügen. Carl Stüssel liefert die bequeme, mit grauem und schwarzem Kunststoff gepolsterte Bestuhlung. Eröffnung in Kürze. Der neue Film 31/1957

Bilder

Stukenbrock Kino.jpg
Das Fot ist nur mit Kino Beschriftete, vermutlich die Palette.

Kinodaten

  • 1957 Palette Bahnhofstr. 64, Tel: 343, I: Wolfgang Hörster PI: 320, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, 8-10 V, 3 Mat.-/Spätvorst, App: Frieseke & Hoepfner, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Palette Bahnhofstr. 64, Tel: 343, i: Wolfgang Hörster PI: 320, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, 11 V, 3 Mat.-/Spätvorst, App: F & H 77, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 °Palette Bahnhofstr. 64, Tel: 343, i: Wolfgang Hörster Pl: 320, Best; Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 11 V., 3 Mat.-/Spätvorst., App: F & H 77, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 °Palette Bahnhofstr. 64, Tel: 343, Vers.-Bf: Schloß Holte, I: Wolfgang Hörster Pl: 320, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, 9 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: F & H 77, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Palette Bahnhofstr. 64, Tel: 543, Vers.-Bf: Schloß Holte, I: Wolfgang Hörster PI: 320, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 9 V., 3 Mat.-/Spätvorst., FKV: alle 2 Monate, tön. Dia-N, App: F & H 77, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Palette Bahnhofstr. 64, Tel: 843, Vers.-Bf: Schloß Holte, I: Wolfgang Hörster Pl: 320, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, 9 V, 3 Mat.-/Spätvorst, FKV: alle 2 Monate, tön. Dia-N, App: F & H 77, Lichtquelle: Reinkohle, Becklicht, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL