Schmallenberg Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Kino LICHTSPIELE SCHMALLENBERG ist eines der ältesten Kinohäuser seiner Art in Deutschland (1929) und bezüglich seiner Substanz, Lage und seinem Flair überregional bekannt. Das Haus wurde im Jahre 1929 errichtet. Gebäude und Interiör tragen ihr Alter auf einer charmanten Art und Weise zur Schau. Immer wieder lassen sich Kleinigkeiten entdecken, die von einer anderen Zeit erzählen. Herausragend sind hierbei die beiden Projektoren des Unternehmens BAUR, die bei ihrer Neuerscheinung als state-of-the-art galten und ihren Dienst heute noch immer souverän verrichten.

Leider unterlag auch dieses Lichtspielhaus den Bewegungen des Kinomarktes. Genannt sind hier nur einige Parameter wie Digital-Broadcasting, Multiplex oder Soundstandards (THX, etc.). Für ein Kino dieser Größenordnung ist eine regelmäßige Anpassung an die Technologieentwicklung allein schon aus wirtschaftlichen Gründen nicht realisierbar. Dies führte 2005 zu der Entscheidung den Kinobetrieb abzugeben.

Heute

Das Haus hat sich verwandelt. Nach einer einjährigen Konzeptions- und Bauphase eröffnet der historische Ort unter dem Namen LICHTWERK und einem neues Nutzungskonzept seine Pforten. Im Mittelpunkt steht das Kino in seiner klassischen Form als Lichtspielhaus. Um den Tendenzen des Kinomarktes entgegen zu wirken bietet das LICHTWERK eine spannende Diversifikation seines Angebots. Club und Lounge, Bühnenkultur sowie Kinoprogramm - der Ansatz von LICHTWERK neue Wege in der Vermarktung von Kultur zu begehen garantiert, dass ständig flexibel und anpassbar Kundenbedürfnisse, Marktentwicklungen & Trends in das Unternehmen aufgenommen werden. Im Zentrum steht dabei die Idee, für den Menschen ein einzigartiges Kulturerlebnis zu schaffen. Der Begriff Mensch bezieht sich dabei auf beide Seiten eines Kulturerlebnisses: auf den Besucher und auf den Künstler. So wird sich direkt während der Veranstaltung die Wirkungen zwischen Publikum und Künstler entwickeln.LICHTWERK versteht sich als schaffend und motivierend, als Initiator für Kulturbildung- und Umbildung - eben als Kulturmotor. Thomas Bette ist Initiator und Umsetzer dieser Vision. Nach über 15 Jahren Eventmanagement hat er seinem Schaffensdrang ein neues zu Hause gegeben. Mit Unterstützung verschiedenster Einrichtungen, Unternehmen aber auch Privatinitiativen konnte dieses Projekt auf die Beine gestellt werden hier in Schmallenberg. Text: Lichtwerke GmbH

Bilder

uberuns01.jpg
Foto: Lichtwerke GmbH

Weblinks

Webpräsenz des "LICHTWERK"