Schorndorf Scala

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung

Geschichte

  • In Schorndorf entsteht ein neues 700-Platz-Theater, das den Namen Scala führen wird. Bauherr ist Eugen Hees, der in Schorndorf seit 1910 das Lichtspie-Theater betreibt, das nach Eröffnung des neuen Hauses Union-Theater heißen wird. Architekt der Scala ist Herr Albert Ruf, Eßlingen. Der neue Film 48/1953
  • Die Scala in Schorndorf, Eugen Hees ist der Inhaber, zeigt sich als ein moderner Zweckbau, in dem die rahmenartige Deckenbeleuchtung besonders hervorsticht. Dipl.-Ing. Ruf war der ausführende Architekt. Die Wände sind mit grüner Acella bespannt. Das Haus hat 700 Plätze, erstellt von Löffler, mit Hoch-und Rückenpolster. Kentner AG, Stuttgart, lieferte den Hauptvorhang in Kupferdruck, Bauer Untertürkheim die technische Einrichtung (zwei Bauer-B-12, Klangfilm Euronor Verstärkergestell mit Möglichkeit der Erweiterung für plastischen Ton). Friedrich Sieger, Vorstandsmitglied des WdF Baden-Württemberg, sprach zur Eröffnung des Hauses. Als erster Film ging der farbige „Klosterjäger" (Verleih Kopp) über die Leinwand. Der neue Film 93/1953

Kinodaten

  • 1953 Scala I. Eugen Heess, Tel. 568 Pl. 700, App. Bauer B 12, Vst. Klangfilm, Str. W. 220 Volt
  • 1955 Scala I. Eugen Heess, Tel. 1345 Pl. 700, App. Bauer B 12, Vst. Klangfilm Str. W. 220 Volt
  • 1956 Scala Grabenstr., Tel: 1345, Postanschr: EugenHeeß, Joh.-Ph.-Palm-Str. 7, I: Eugen Heeß. Pl.: 692, Best: Löffler, 7 Tg., 13 V., 1 Matinee-Vorst., tön. Dia, App. Bauer, Verst:Klangfilm, Str: W. 220 Volt, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, 1-Kanal, Bildw.-Abm:9, 2x4, Th., O.
  • 1957 Scala Grabenstr., Tel: 568, Postanschr: Eugen Heess, Joh.-Ph.-Palm-Str. 7, I: Eugen Heess Pl: 692, Best: Löffler, Polster- u. Hochpolster, 7 Tg., 13-15 V., 2 Mat.-Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, O.
  • 1958 Scala-Theater Grabenstraße, Tel: 1345, I: Maria Heess Pl: 700, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 11 V, 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1959 °Scala-Theater Grabenstraße, Tel: 1345, I; Maria Heess Pl: 700 Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 11 V., 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, spr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1960 Scala-Theater Grabenstraße, Tel: 2568, I: Eugen Heess PI: 700, Best: Löffler, teilw. Hochpolster Tg., 11 V., 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1961 Scala-Theater Grabenstraße, Tel: 2568, I: Maria Heess 6 Tg., 11 V., 2 Mat.-/Spätvorst., FKTg: in Gemeinsch. m. d. Volkshochschule, Don-Nerstag, tön. Dia-N, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Xenon, SPS, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.
  • 1962 °Scala-Theater Grabenstraße, Tel: 2568, I: Maria Heess 6 Tg., 11 V., 2 Mat.-/Spätvorst., FKTg: in Gemeinsch. m. d. Volkshochschule, Donnerstag, tön. Dia-N, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Xenon, SPS, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.