Schriesheim Lichtspiele Deutscher Hof, Astoria

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Letzmalige Erwähnung als "Lichtspiele Deutscher Hof" in Kino-Adessbuch 1950
  • ab 1951 Astoria
  • Von den zwei Filmtheatern der Gebr. Sandel in Schriesheim/ Bergstraße ist das kleinere „Astoria" (171 PI.) ab 1. Juni 1965 geschlossen worden, — der „Film-Palast" (341 PL) dagegen spielt weiter. aus: Das Filmtheater 1965
  • Zustand 2008: Der Deutsche Hof existiert heute noch und hat die Hausnummer 34, dort sind keinerlei Überreste eines Kinos zu entdecken.

Kinodaten

Name
  • 1937 Lichtspiele. Deutscher Hof Gr: 1931
Inhaber
  • 1932- Adam Schroth
  • 1937 Adam Schroth
  • 1951- Gebrüder Sandel
Ausstattung
  • 1937 3 Tage 220
  • Plätze 232, 225 1952, 200 ab 1953, 210 ab 1956, 174 ab 1957, 171 ab 1961
  • App. Bauer 5 und Ernemann I, Ernemann IX ab 1957
  • Verst. Klangfilm, Dominar L ab 1956
  • Lautspr. Ikovox
Adresse
  • 1937 Heidelberger Straße 226
  • Heiderberger Str. 34
  • Heiderberger Str. 33 ab 1952
  • Bismarckstr. 14 ab 1955

Bilder

deutscherhof.jpg

Kinodaten

  • 1921 Lichtspieltheater. Neue Anlage Nr. 278 (Sonntag) 180 I: Adam Schroth, Neue Anlage 278.
  • 1925 Lichtspieltheater, Neue Anlage Nr. 278, 2 Tage, Gr; 1919 180 I: Adam Schroth. Neue Anlage 279
  • 1927 Lichtspiele. Inh: Adam Schroth. Neue Anlage 278. 100 Pl.
  • 1928 Lichtspieltheater, Neue Anlage Nr. 278, Gr: 1919, 3 Tage, R 220 I: Adam Schroth, Neue Anlage 278, F: 100
  • 1929
  • 1930-1932 Deutscher Hof, Lichtspiele (Saalkino), F: 100, Gr: 1920. 3—6 Tage 100 1: Adain Schroth, ebenda
  • 1933
  • 1934 Lichtspiele, Neue Anlage 278, F: Nr. 100, Gr: 1931, ITag, 220 I: Adam Schroth
  • 1937 Lichtspiele. Deutscher Hof, Heidelberger Straße 226, F: 100, Gr: 1931, 3 Tage 220 I: Adam Schroth, ebenda
  • 1938 Lichtspiele, Deutscher Hof. Heidelberger Straße 226, F: 100. Gr: 1931, 3 Tage 220 I: Adam Schroth, ebenda
  • 1940 Lichtspiele, Deutscher Hof, Heidelberger Str. 226, F: 100, Gr: 1931 100 / 3—4 Tg. I: Adam Schroth, ebenda
  • 1941 Lichtspiele, Deutscher Hof, Heidelberger Straße 226, F: 100, Gr: 1931 100/3_4 Tg. I: Adam Schroth, ebenda
  • 1949 Lichtspiele Heidelberger Str. 34, Tel. 302. Inh. u. Gschf.: Adam Schroth, Tel. 302 Schriesheim. Mit Dia 4 Tage Pl. 232
  • 1950 Lichtspiele Deutscher Hof Heidelbergerstr. 34, Tel. 302, I. u. Gf: Adam Schroth, Schriesheim, Heidelbergerstr. 34. 232 Pl. 4 Tg., 1 V., Dia; App.: Bauer. Str.: G. 120/220 Volt, 60 Amp.
  • 1952 Astoria Heidelbergerstr. 33, Tel. 365, I. Sandel & Schulenburg, Talstr. 19, Gf. W. Schulenburg, Hohensachsen a. d. B. Pl. 225, 7 Tg, 7—10 V „ Dia, App. Bauer. Ernemann.
  • 1953 Astoria Heidelberger Str. 33, Tel. 302, I. Liesel Frey, P. u. Gf. Robert Sandel, Talstr. 19, Tel. 365 PI. 200, 4—7 Tg., 7—10 V., tön. Dia, App. Bauer 5, Ernemann I, Vst. Klangfilm, Str. G. 120/220 Volt, 60 Amp.
  • 1955 °Astoria Heidelberger Str. 33, Tel. 302, I. Liesel Frey, P. u. Gf. Robert Sandel, Talstr. 19, Tel. 365 Pl. 200, 4—7 Tg., 7—10 V., tön. Dia, App. Bauer 5, Ernemann I, Vst. Klangfilm, Str. G. 120/220 Volt, 60 Amp.
  • 1956 Astoria Heidelberger Str. 33, Tel: 365, Postanschr: desgl., P: Gebr. Sandel, Priv.-Anschr: Talstraße 19, Gf: Rob. Sandel PI: 210, Best: Löffler, teilw. Polsterklappsitze, 3-4 Tg, 9 V, tön. Dia, App: Ernemann I u. Bauer 5, Verst: Dominar L, Tonsyst: Lichtton
  • 1957-1960 Astoria Bismarckstr. 14, Tel: 365, I: Gebr: Sandel Gf: Rob. Sandel PI: 174, Best: Löffler, teilw. Polsterklappsitze, 3 Tg., 4 V., App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL,'Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961-1962 Astoria Bismarckstr. 14, Tel: 365, I: Gebr: Sandel Gf: Rob. Sandel Pl: 171, Best: Löffler, teilw. Polsterklappsitze, 3 Tg, 4 V, Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL