Schwäbisch Gmünd Turmtheater: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Schwäbisch Gmünd Turmtheater.jpg|thumb|Der Saal bei der Eröffnung]]
 
[[Bild:Schwäbisch Gmünd Turmtheater.jpg|thumb|Der Saal bei der Eröffnung]]
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
*Die Firma W. Huttenlocher & Söhne, Göppingen, errichtet in Gmünd ein neues Filmtheater. Der bauleitende Architekt ist Herr Ruf, Eßlingen. Das Theater soll Anfang September eröffnet werden. Es ist ein ausgesprochener Zweckbau und wird mit seinen 950 Sitzplätzen eines der größten Provinztheater Süddeutschlands werden. [[Der neue Film|Der neue Film 49/1952]]
+
*Die Firma W. [[Huttenlocher]] & Söhne, Göppingen, errichtet in Gmünd ein neues Filmtheater. Der bauleitende Architekt ist Herr Ruf, Eßlingen. Das Theater soll Anfang September eröffnet werden. Es ist ein ausgesprochener Zweckbau und wird mit seinen 950 Sitzplätzen eines der größten Provinztheater Süddeutschlands werden. [[Der neue Film|Der neue Film 49/1952]]
*Ein repräsentatives Haus wurde in Schwäbisch-Gmünd eröffnet. Der Besitzer, Karl Huttenlocher, gehört einer der ältesten und bekanntesten Familien aus der Filmtheaterbranche an. Er selbst steht seit 26 Jahren, seine Frau und Mitarbeiterin seit 15 Jahren in der Branche. Die „Turm-Lichtspiele" sind modern und schön, der Vorführraum ist beispielhaft. Karl Huttenlocher, der selbst Elektrotechnik studierte, legt besonders großen Wert auf eine technische Einrichtung nach neuestem Stand. Der Zuschauerraum faßt 960 Sitzplätze. Die Bestuhlung ist, wie alles in diesem Neubau, Sonderanfertigung (Firma Kamphöner). Sie hat Hochpolsterung in den Farben Schwarz-Grün mit heller Einfassung. Der harmonische Raum wurde von Architekt Adolf Ruf geschaffen. Bemerkenswert noch das langgezogene Foyer mit vorgebauten modernen Schaukästen, die Kassenhalle mit zwei eingebauten Schaufenstern. Mit „Mein Herz darfst Du nicht fragen" wurde das Theater eröffnet. Geleitworte sprachen Karl Huttenlocher, der Architekt und Johannes Kalbfell. [[Der neue Film|Der neue Film 79/1952]]
+
*Ein repräsentatives Haus wurde in Schwäbisch-Gmünd eröffnet. Der Besitzer, Karl Huttenlocher, gehört einer der ältesten und bekanntesten Familien aus der Filmtheaterbranche an. Er selbst steht seit 26 Jahren, seine Frau und Mitarbeiterin seit 15 Jahren in der Branche. Die „Turm-Lichtspiele" sind modern und schön, der Vorführraum ist beispielhaft. Karl Huttenlocher, der selbst Elektrotechnik studierte, legt besonders großen Wert auf eine technische Einrichtung nach neuestem Stand. Der Zuschauerraum faßt 960 Sitzplätze. Die Bestuhlung ist, wie alles in diesem Neubau, Sonderanfertigung (Firma Kamphöner). Sie hat Hochpolsterung in den Farben Schwarz-Grün mit heller Einfassung. Der harmonische Raum wurde von Architekt Adolf Ruf geschaffen. Bemerkenswert noch das langgezogene Foyer mit vorgebauten modernen Schaukästen, die Kassenhalle mit zwei eingebauten Schaufenstern. Mit „Mein Herz darfst Du nicht fragen" wurde das Theater eröffnet. Geleitworte sprachen Karl Huttenlocher, der Architekt und Johannes Kalbfell. [[Der neue Film|Der neue Film 79/1952]]
 +
*CinemaScope-Einrichtungen lieferte Kinotechnik Jaensch für folgende Theater: Turm-Theater und Palast-Theater. Schwäbisch Gmünd sowie Olympia-Theater, Reutlingen (Breitbild).
 
*Die Filmtheaterbetriebe Wilh. Huttenlocher (Turmtheater Schwäb. Hall und Staufentheater Göppingen) wurden von Kinotechnik Jaensch (Zeiss Ikon-Vertretung), Stuttgart, auf Magnetton umgestellt.  [[Der neue Film|Der neue Film 58/1955]]
 
*Die Filmtheaterbetriebe Wilh. Huttenlocher (Turmtheater Schwäb. Hall und Staufentheater Göppingen) wurden von Kinotechnik Jaensch (Zeiss Ikon-Vertretung), Stuttgart, auf Magnetton umgestellt.  [[Der neue Film|Der neue Film 58/1955]]
 
*Die Stuttgarter Firma Kinotechnik Jaensch (Zeiss Ikon-Vertretung) lieferte Ausrüstungen an das Turmtheater Schwäb.- Gmünd und das Stauffen-Theater Göppingen, beide Eigentum von W. Huttenlocher & Söhne erhielten eine CinemaScope-Magnetton-Anlage.  [[Der neue Film|Der neue Film 60/1955]]
 
*Die Stuttgarter Firma Kinotechnik Jaensch (Zeiss Ikon-Vertretung) lieferte Ausrüstungen an das Turmtheater Schwäb.- Gmünd und das Stauffen-Theater Göppingen, beide Eigentum von W. Huttenlocher & Söhne erhielten eine CinemaScope-Magnetton-Anlage.  [[Der neue Film|Der neue Film 60/1955]]
 +
 
==Bilder==
 
==Bilder==
 
http://www.allekinos.com/SCHW.GMUEND%20Turm.jpg<br>Foto: allekinos.com
 
http://www.allekinos.com/SCHW.GMUEND%20Turm.jpg<br>Foto: allekinos.com
Zeile 12: Zeile 14:
 
[[Kategorie: Kino in Betrieb]]
 
[[Kategorie: Kino in Betrieb]]
 
*[http://www.kinoliste.com/kinoliste/kinoliste.php?kino=169 www.kinoliste.com]
 
*[http://www.kinoliste.com/kinoliste/kinoliste.php?kino=169 www.kinoliste.com]
 +
[[Kategorie:Kino in Betrieb]]
 +
 
==Kinodaten==
 
==Kinodaten==
 
*[[1952]]-[[1955]] Turm-Theater Pfeifergasse, Tel. 30 40 u. 25 40, I. W. Huttenlocher & Söhne, Poststr. 23, Gf. Carl Huttenlocher, Palastli., Kappelgasse 10 Pl. 967, 7 Tg., 28 V., App. Ernemann X, Dia, Vst. Dominar, Str. W.-D. 220/380 Volt, Glr., 4x75 Amp., Bühne 12x8x7, Th.  
 
*[[1952]]-[[1955]] Turm-Theater Pfeifergasse, Tel. 30 40 u. 25 40, I. W. Huttenlocher & Söhne, Poststr. 23, Gf. Carl Huttenlocher, Palastli., Kappelgasse 10 Pl. 967, 7 Tg., 28 V., App. Ernemann X, Dia, Vst. Dominar, Str. W.-D. 220/380 Volt, Glr., 4x75 Amp., Bühne 12x8x7, Th.  
 
*[[1956]] Turm-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, Postanschr:desgl., I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne, oHG. Pl.: 930, Best: Kamphöner, Klappstühle m.Rückenpolster, 7 Tg., 29 V., 1 MatineeVorst., App: Ernemann X, Verst: ZeissIkon, Str: W. 220 Volt, 75 Amp., Bild- u.Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Panorama, Lichtton, Gr.-Verh: 1:1, 85, Bühne:4, 5x12  
 
*[[1956]] Turm-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, Postanschr:desgl., I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne, oHG. Pl.: 930, Best: Kamphöner, Klappstühle m.Rückenpolster, 7 Tg., 29 V., 1 MatineeVorst., App: Ernemann X, Verst: ZeissIkon, Str: W. 220 Volt, 75 Amp., Bild- u.Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Panorama, Lichtton, Gr.-Verh: 1:1, 85, Bühne:4, 5x12  
 
*[[1957]]-[[1959]] Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne Pl: 930. Best: Kamphöner, Klappstühle teilw. Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Mat.-/ Spätvorst., App: Ernemann X, Verst: Dominar M, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
 
*[[1957]]-[[1959]] Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne Pl: 930. Best: Kamphöner, Klappstühle teilw. Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Mat.-/ Spätvorst., App: Ernemann X, Verst: Dominar M, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
 +
*[[1960]] Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne PI: 930, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 1 Mat.-/Spätvorst„ App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM u. Cine- rama, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
 +
*[[1961]] Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne PI: 930, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-/Spätvorst, Dia-N, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM u. Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55
 +
*[[1962]] Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne, Schwöb.-Gmünd u. Göppingen PI: 930, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-/Spätvorst, FKTg: donnerstags, Dia-N, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
 +
*[[1971]]
 +
*[[1991]] Turm-Center Kino 1, 370 Plätze, Turm-Center Kino 2, 110 Plätze, Turm-Center Kino 3, 90 Plätze, Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergasse 34, Tel. 07171/66040, Inh. Huttenlocher, W. & Söhne - FTB, Poststr. 36, 7320 Göppingen, Tel. 07161/73620
 +
*[[1992]] Turm-Center, Kino 1, 370 Plätze, Kino 2, 110 Plätze, Kino 3, 90 Plätze, Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergasse 34, Tel. 07171/66040, Inh. Huttenlocher, W, & Söhne - FTB, Poststr. 36, 7320 Göppingen, Tel. 07161/73620
 +
*[[1993]] Turm-Center Kino 1, 370 Plätze, Turm-Center Kino 2, 110 Plätze, Turm-Center Kino 3, 90 Plätze, 73525 Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergäßle 34, Tel. 07171/66040, Inh: Huttenlocher, W. & Söhne- FTB, 73033 Göppingen, Poststr. 36, Tel. 07161173620, Fax 23309
 +
*[[1995]] Turm-Center, Kino 1, DO SR, 370 Pl. Kino 2, 110 Pl. Kino 3, 90 Pl. 73525 Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergäßle 34 Tel.: 07171/66040 Inh.: W. Huttenlocher & Söhne- FTB, 73033 Göppingen, Poststr. 36, Tel.: 07161/73620, Fax: 23309
 +
[[Kategorie:Gilde Deutscher Filmkunsttheater]]

Version vom 21. Februar 2019, 08:47 Uhr

Der Saal bei der Eröffnung

Geschichte

  • Die Firma W. Huttenlocher & Söhne, Göppingen, errichtet in Gmünd ein neues Filmtheater. Der bauleitende Architekt ist Herr Ruf, Eßlingen. Das Theater soll Anfang September eröffnet werden. Es ist ein ausgesprochener Zweckbau und wird mit seinen 950 Sitzplätzen eines der größten Provinztheater Süddeutschlands werden. Der neue Film 49/1952
  • Ein repräsentatives Haus wurde in Schwäbisch-Gmünd eröffnet. Der Besitzer, Karl Huttenlocher, gehört einer der ältesten und bekanntesten Familien aus der Filmtheaterbranche an. Er selbst steht seit 26 Jahren, seine Frau und Mitarbeiterin seit 15 Jahren in der Branche. Die „Turm-Lichtspiele" sind modern und schön, der Vorführraum ist beispielhaft. Karl Huttenlocher, der selbst Elektrotechnik studierte, legt besonders großen Wert auf eine technische Einrichtung nach neuestem Stand. Der Zuschauerraum faßt 960 Sitzplätze. Die Bestuhlung ist, wie alles in diesem Neubau, Sonderanfertigung (Firma Kamphöner). Sie hat Hochpolsterung in den Farben Schwarz-Grün mit heller Einfassung. Der harmonische Raum wurde von Architekt Adolf Ruf geschaffen. Bemerkenswert noch das langgezogene Foyer mit vorgebauten modernen Schaukästen, die Kassenhalle mit zwei eingebauten Schaufenstern. Mit „Mein Herz darfst Du nicht fragen" wurde das Theater eröffnet. Geleitworte sprachen Karl Huttenlocher, der Architekt und Johannes Kalbfell. Der neue Film 79/1952
  • CinemaScope-Einrichtungen lieferte Kinotechnik Jaensch für folgende Theater: Turm-Theater und Palast-Theater. Schwäbisch Gmünd sowie Olympia-Theater, Reutlingen (Breitbild).
  • Die Filmtheaterbetriebe Wilh. Huttenlocher (Turmtheater Schwäb. Hall und Staufentheater Göppingen) wurden von Kinotechnik Jaensch (Zeiss Ikon-Vertretung), Stuttgart, auf Magnetton umgestellt. Der neue Film 58/1955
  • Die Stuttgarter Firma Kinotechnik Jaensch (Zeiss Ikon-Vertretung) lieferte Ausrüstungen an das Turmtheater Schwäb.- Gmünd und das Stauffen-Theater Göppingen, beide Eigentum von W. Huttenlocher & Söhne erhielten eine CinemaScope-Magnetton-Anlage. Der neue Film 60/1955

Bilder

SCHW.GMUEND%20Turm.jpg
Foto: allekinos.com

Weblinks

Kinodaten

  • 1952-1955 Turm-Theater Pfeifergasse, Tel. 30 40 u. 25 40, I. W. Huttenlocher & Söhne, Poststr. 23, Gf. Carl Huttenlocher, Palastli., Kappelgasse 10 Pl. 967, 7 Tg., 28 V., App. Ernemann X, Dia, Vst. Dominar, Str. W.-D. 220/380 Volt, Glr., 4x75 Amp., Bühne 12x8x7, Th.
  • 1956 Turm-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, Postanschr:desgl., I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne, oHG. Pl.: 930, Best: Kamphöner, Klappstühle m.Rückenpolster, 7 Tg., 29 V., 1 MatineeVorst., App: Ernemann X, Verst: ZeissIkon, Str: W. 220 Volt, 75 Amp., Bild- u.Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Panorama, Lichtton, Gr.-Verh: 1:1, 85, Bühne:4, 5x12
  • 1957-1959 Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne Pl: 930. Best: Kamphöner, Klappstühle teilw. Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Mat.-/ Spätvorst., App: Ernemann X, Verst: Dominar M, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1960 Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne PI: 930, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 1 Mat.-/Spätvorst„ App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM u. Cine- rama, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1961 Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne PI: 930, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-/Spätvorst, Dia-N, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM u. Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1962 Turm-Theater, A. O. Gilde-Theater Pfeifergasse 34, Tel: 3040, I: Fa. Wilh. Huttenlocher & Söhne, Schwöb.-Gmünd u. Göppingen PI: 930, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-/Spätvorst, FKTg: donnerstags, Dia-N, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1971
  • 1991 Turm-Center Kino 1, 370 Plätze, Turm-Center Kino 2, 110 Plätze, Turm-Center Kino 3, 90 Plätze, Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergasse 34, Tel. 07171/66040, Inh. Huttenlocher, W. & Söhne - FTB, Poststr. 36, 7320 Göppingen, Tel. 07161/73620
  • 1992 Turm-Center, Kino 1, 370 Plätze, Kino 2, 110 Plätze, Kino 3, 90 Plätze, Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergasse 34, Tel. 07171/66040, Inh. Huttenlocher, W, & Söhne - FTB, Poststr. 36, 7320 Göppingen, Tel. 07161/73620
  • 1993 Turm-Center Kino 1, 370 Plätze, Turm-Center Kino 2, 110 Plätze, Turm-Center Kino 3, 90 Plätze, 73525 Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergäßle 34, Tel. 07171/66040, Inh: Huttenlocher, W. & Söhne- FTB, 73033 Göppingen, Poststr. 36, Tel. 07161173620, Fax 23309
  • 1995 Turm-Center, Kino 1, DO SR, 370 Pl. Kino 2, 110 Pl. Kino 3, 90 Pl. 73525 Schwäbisch-Gmünd, Pfeifergäßle 34 Tel.: 07171/66040 Inh.: W. Huttenlocher & Söhne- FTB, 73033 Göppingen, Poststr. 36, Tel.: 07161/73620, Fax: 23309