Schwandorf Post-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Am Marktplatz 3 befindet sich der "Gasthof Post", in dessen Saal sich von 1909-1936 ein Lichtspieltheater befand. Der historische Gasthof steht unter Denkmalschutz.

Willi Wegmann senior übernahm 1925 als Pächter die "Postlichtspiele" am Marktplatz 3, das erste stationäre Kinotheater in Schwandorf. Kurz danach unternahm der den Versuch ein weiteres Kino zu betreiben, welches nur kurze Zeit bestand. aus: union Kino Schwandorf

Kinodaten

  • 1917 Kino-Theater
  • 1918 Weltkinematograph, Marktplatz 3a, F: 33, 300 Plätze, Inh: Friedr. Weber, Marktplatz 3a
  • 1920 Parade-Theater, Marktplatz 3a, F: 33, Gegr. 1909 (Sp. Sonnab., Sonntag) 250 Plätze, Inh: Friedrich Weber, Marktpl. 3a, Gasth. z. Post
  • 1921 Parade-Theater, Marktplatz 3A, F: 33, Gf: 1909 (Sonnabend, Sonntag) 250 Plätze, Inh: Friedr. Weber, Gasthof Post 3A.
  • 1927 Post-Lichtspiele, Inh: Friedrich Weber, Sptg: Sonnabend und Sonntag, Pr: Einmal wöchentlich, 350 Plätze (Geschlossen.)
  • 1932 Post-Lichtspiele, Marktplatz 3, F: 140, Gr: 1930, 3 Tage, Kap: Mech. Musik, 200 Plätze, P: Wilhelm Wegmann
  • 1933 Post-Lichtspiele, Marktplatz 3, F: 140, Gr: 1930, 3-4 Tage, Kap: Mech. Musik, 200 Plätze, P: Wilhelm Wegmann
  • 1934 Post-Lichtspiele, Marktplatz 3, F: 140, Gr: 1930, 3-4 Tage, Kap: Mech. Musik, 200 Plätze, P: Wilhelm Wegmann
  • 1935 Post-Lichtspiele (3) 150 Plätze