Schweinfurt Welt-Bio Center

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweinfurt Welt-Bio Center.jpg

Geschichte

  • Die Weltbiograph-Lichtspiele in Schweinfurt (Inh. J. Fick) wurden neu renoviert. Die von Siemens- Klangfilm gelieferte Vierkanal-Stereo-Magnettoonanlage beisteht aus Möller-Anamorptboten, ISOO-Objektiven, Klangfilm-Magnetton-Abtastgeräten, Klangfilm-Sterodyn-Vorverstärkergestell, KL V. M. 122 VS 008 mit modernen Kassettenverstärkern, Klangfilm-Hauptverstärker-Gestell G und GS 20, einem Saalregler für die vier Kanäle, sechs Effektlautsprechern und drei Klangfilm-Eurodyn-Lautsprecherkombinationen. Eine Bildwand Sonora-Plastik läßt die Vorführung aller Normial- Breitbild- und Cinema-Scope-Filme zu. Zwei Klangfilm-Bogenlampen-Gleichrichter, ferngesteuert mit 75 Ampere Leistung, gewährleisten in Verbindung mit den vorhandenen Bauer B 8-Projektoren und 366-mm-Spiegeln ein ausgezeichnetes Bild. Die Dekorationen wurden von der Firma Schmalzgräber & Driesen ausgeführt. Der neue Film 84/1955
  • Wenige Meter entfernt von der Filmwelt in der Fußgängerzone hat derzeit das Weltbio-Kinocenter geschlossen. Der Vorgänger als Schweinfurts größte Ansammlung von Sälen bekommt in diesen Tagen ein neues Erscheinungsbild im Eingangsbereich. Das Foyer wird renoviert. Kontakte zum alteingesessen Mitbewerber haben die Schauflers nicht. Lediglich zum Programmkino KuK, das neben zwei Sälen auch eine Kneipe bietet, gibt es einen recht guten Draht. Vom KuK ist überliefert, dass die Filmwelt Schweinfurt als Konkurrent bislang für keine größeren Einbußen sorgte.[1]

Weblinks

Kinodaten

  • 1917 Welt-Biograph, T.-A.: Weltbiograph. Inh. Gebr. Sorko, Fischerrain 17. Pl: 180. E.-Pr.: 0,20—1,- M. K.- A.: Stadt Schweinfurt. W.: 2—3. P.W.: S., Di. Sp.-T.: t.
  • 1918 Welt-Biograph, Stadtknechtsgasse 2 180 Plätze Gebr. Sorko, Rückertstr. 23 —- Gegr. 1908
  • 1920 Welt-Biograph, Stadtknechtsgasse (Sp. tägl.) 165 Plätze Job. Fick, Klingentorstr. 9, Wil-h. Friedrich, Rückertstr. 23
  • 1921 Welt-Biograph, Rückertstr. 16, Gr: 1908 (tägl.) 400 I: Gebr. Sorko, Rückertstr. 16.
  • 1927 °Weltbiograph. Inh: Fick & Friedrich, Rückertstr. 16. Sptg: Täglich. Pr: Zweimal wöchentlich. 371 Pl.
  • 1928 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, Gr: 1908, tägl., H 400 I: Joh. Fick, Rückertstraße 16
  • 1929 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, Gr: 1908, tägl., H 400 I: Joh. Fick, ebenda
  • 1930 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, Gr: 1919, täglich. H 365 I: Joh. Fick, ebenda
  • 1931 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, Gr: 1919, täglich, H, T-F: Klangfilm 365 I: Joh. Fick, ebenda
  • 1933-1934 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, F: 506, Gr: 1908, täglich, H, T-F: Klangfilm 375 I: Joh. Fick, ebenda
  • 1937 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, F: 506, Gr: 1908, täglich 365 I: Joh. Fick, ebenda
  • 1938 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, F: 506, Gr: 1908, täglich 600 I: Joh. Fick, ebenda
  • 1940-1941 Welt-Biograph, Rückertstraße 16, F: 506, Gr: 30. 1. 1908, H, B: 8X5 m 606/tgl. I: Jon. Fick, ebenda
  • 1949 Weltbiographen-Lichtspiele Pl. 606
  • 1952-1955 Weltbiograph-Lichtspiele Rückertstr. 16, Tel. 32 40, I. u. Gf. Johann Fick Pl. 606, 7 Tg., 21—24 V., Dia, App. Klangfilm, Vst. Eurodyn, Str. D. 120 Volt, Bühne 4x6x8, Th.
  • 1956-1962 Weltbiograph-Lichtspiele Rückertstr. 16, Tel: 3240, I: Johann Fick Pl: 606, 7 Tg, 21-24 V, tön. Dia, App: Klangfilm, Verst: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th.