Seelow Seelower Lichtspiele, Ton-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1946-1970: Leider wurden nach 1946 auch viele Gebäude dem Verfall preisgegeben. ... Das gleiche Schicksal ereilte das Schützenhaus und das Gesellschaftshaus in der Küstriner Straße. [1]

Kinodaten

  • 1920 Seelower Lichtspiele, Küstriner Straße 125, Donnerstag und Sonntag, 300 Plätze, Inhaber: Georg Pohl, am Markt 5
  • 1921 Seelower Lichtspiele, Küstriner Straße 125 (Donnerstag und Sonntag) 300 Plätze, Inh: Georg Pohl, Am Markt 5
  • 1924 Beka-Lichtspiele, Saal im Gesellschaftshaus, Inh: Kurt Goldstein & Sohn, in Müncheberg/Mark, 400 Plätze
  • 1925 Beka-Lichtspiele, Küstriner Straße 124, Saalkino im Gesellschaftshaus, alle 8 bis 14 Tage, Gründung 1919, 300 Plätze, Inhaber: Kurt Goldstein & Sohn, Müncheberg (Mark)
  • 1928 Oder-Lichtspiele, Küstriner Straße 124, Saalkino im Gesellschaftshaus, Gr: 1919, alle acht Tage, 450 Plätze, Inh: Kurt Goldstein & Sohn
  • 1930 Oder-Lichtspiele (Saalkino), Hauptstraße 54, F: 54, Gr: 1919, 3 Tage, 800 Plätze, Inh: Robert Georg Wille, Berlin
  • 1931 Oder-Lichtspiele (Saalkino), Küstriner Straße 125, 1 Tag, 500 Plätze, Inh: Hans Vorwerg, Berlin
  • 1932-1934 Oder-Lichtspiele (Saalkino), Küstriner Straße 125, 1 Tag, 500 Plätze, Inhaber: Hans Vorwerg (Berlin)
  • 1935 Ton-Lichtspiel-Gesellschaftshaus, (2) 250 Plätze
  • 1937 Ton-Lichtspiele Gesellschaftshaus, Küstriner Straße, 2 mal monatlich, 190 Plätze, Inhaber: Hans Vorwerg, Berlin
  • 1938 Ton-Lichtspiele Gesellschaftshaus, Küstriner Straße 125, 1 Tag, 250 Plätze, Inh: Hans Vorwerg, Berlin
  • 1940 Ton-Lichtspiele Gesellschaftshaus, Küstriner Straße 125, Gründung 1939, 277 Plätze, 1 Tag, Inhaber: Hans Vorwerg, Berlin
  • 1941 Ton-Lichtspiele, Küstriner Straße 125, Gründung 1939, 277 Plätze, 1-2 Tage, Inhaber: Hans Vorwerg, Berlin
  • 1949-1950 Seelower Lichtspiele, Am Markt, 300 Plätze