Selbitz Apollo Oberes Theater, Capitol: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
;Geschichte
+
==Geschichte==
Abends versuchten wir immer, "kostenlos" ins Kino zu kommen. Frau Jasny, die mit ihrem Mann
+
Abends versuchten wir immer, "kostenlos" ins Kino zu kommen. Frau Jasny, die mit ihrem Mann das Lichtspieltheater Apollo betrieb, ließ uns meistens, kurz nachdem der Film begonnen hatte, auf den freien, vordersten Reihen hinsetzen. Wir sagten zu diesen Plätzen "Rasiersitze". aus: [http://www.marlesreuth.de/selbitz.html www.marlesreuth.de]
das Lichtspieltheater Apollo betrieb, ließ uns meistens, kurz nachdem der Film begonnen hatte,
+
==Kinodaten==
auf den freien, vordersten Reihen hinsetzen. Wir sagten zu diesen Plätzen "Rasiersitze". aus: [http://www.marlesreuth.de/selbitz.html www.marlesreuth.de]
+
*[[1952]]-[[1955]] °Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 13a, Tel. 45, P. Emmi Klingel, Gf. Rudolf Schmeißer Pl. 250, 7 Tg., 10—12 V., tön. Dia, App. Bauer B 8, Vst. Te-Ka-De 20 Watt, Str. G.-D. 220 Volt, 25 Amp., Bühne 15x7x7, Th.
 +
*[[1956]] Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 13a, Tel: 45, Postanschr: Postfach 20, I: Georg Tunger, Gf: Rudolf Schmeißner Pl.: 250, 7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: 1 Bauer B 8 A links, 1 Ernemann Vlll rechts, Verst: TeKaDe 20, Str: G. 52 Volt, 35 Amp., Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Bildw. -Abm: 3, 2x7, 5, Gr. -Verh: 1: 2,35, 1:1,85, Bühne: 14x7x7, Th., O.
 +
*[[1957]]-[[1960]] Apollo-Lichtspiele Oberes Theater Bahnhofstraße 13a, Tel: 213, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, I: Geschw. Gleisberg oHG., Gf: Alfred Gleisberg Pl: 198, 5-7 Tg., 6-8 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Ernemann VIII, Verst: TeKaDe, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
 +
*[[1961]]-[[1962]] Apollo-Lichtspiele Oberes Theater Bahnhofstraße 13a, Tel: 213, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, I: Geschw. Gleisberg oHG., Gf: Alfred Gleisberg Pl: 198, 3-5 Tg., 3-6 V., tön. Dia-N, App: Bauer B 8 A, Ernemann VIII, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: TeKaDe, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.
 +
[[Kategorie:Bayern]]

Version vom 8. Mai 2019, 17:01 Uhr

Geschichte

Abends versuchten wir immer, "kostenlos" ins Kino zu kommen. Frau Jasny, die mit ihrem Mann das Lichtspieltheater Apollo betrieb, ließ uns meistens, kurz nachdem der Film begonnen hatte, auf den freien, vordersten Reihen hinsetzen. Wir sagten zu diesen Plätzen "Rasiersitze". aus: www.marlesreuth.de

Kinodaten

  • 1952-1955 °Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 13a, Tel. 45, P. Emmi Klingel, Gf. Rudolf Schmeißer Pl. 250, 7 Tg., 10—12 V., tön. Dia, App. Bauer B 8, Vst. Te-Ka-De 20 Watt, Str. G.-D. 220 Volt, 25 Amp., Bühne 15x7x7, Th.
  • 1956 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 13a, Tel: 45, Postanschr: Postfach 20, I: Georg Tunger, Gf: Rudolf Schmeißner Pl.: 250, 7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: 1 Bauer B 8 A links, 1 Ernemann Vlll rechts, Verst: TeKaDe 20, Str: G. 52 Volt, 35 Amp., Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Bildw. -Abm: 3, 2x7, 5, Gr. -Verh: 1: 2,35, 1:1,85, Bühne: 14x7x7, Th., O.
  • 1957-1960 Apollo-Lichtspiele Oberes Theater Bahnhofstraße 13a, Tel: 213, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, I: Geschw. Gleisberg oHG., Gf: Alfred Gleisberg Pl: 198, 5-7 Tg., 6-8 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Ernemann VIII, Verst: TeKaDe, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1961-1962 Apollo-Lichtspiele Oberes Theater Bahnhofstraße 13a, Tel: 213, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, I: Geschw. Gleisberg oHG., Gf: Alfred Gleisberg Pl: 198, 3-5 Tg., 3-6 V., tön. Dia-N, App: Bauer B 8 A, Ernemann VIII, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: TeKaDe, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.