Selbitz Apollo Unteres Theater

Aus Kinowiki
Version vom 8. Mai 2019, 18:30 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht 2017, kann auch ein Neubau sein

Geschichte

Abends versuchten wir immer, "kostenlos" ins Kino zu kommen. Frau Jasny, die mit ihrem Mann das Lichtspieltheater Apollo betrieb, ließ uns meistens, kurz nachdem der Film begonnen hatte, auf den freien, vordersten Reihen hinsetzen. Wir sagten zu diesen Plätzen "Rasiersitze". aus: www.marlesreuth.de

Kinodaten

  • 1931-1933 Gelegentliche Vorführungen durch Stefan Jaßny, Naila. Hoter Str. 14
  • 1934 Apollo-Lichtspiele, Hofer Straße Nr. 3, Gr: 1933, 2 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Zeiss Ikon 180 I: Stefan Jaßny, Naila, Hofer Straße 14
  • 1937-1938 Apollo-Lichtspiele, 1 Tag 140 I: Stefan Jasny, Naila bei Hof
  • 1949 Apollo-Lichtspiele Inh.: Stefan Jasnv, Naila, K.Marx-Straße 17, Tel. 107. Pl. 200
  • 1952-1955 Apollo-Lichtspiele I. Alfred Gleisberg, Kulmbacher Str. 1 Pl. 200, 5—6 Tg., 7—8 V.
  • 1956 Apollo-Lichtspiele Kulmbacher Str. 2, Tel: 13, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, I: Alfred Gleisberg, Klappstühle Pl.: 207, 5-6 Tg., 8-10 V., Str: D. 220/127 Volt
  • 1957 Apollo-Lichtspiele Unteres Theater Kulmbacher Str. 2, Tel: 213, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, I: Alfred Gleisberg oHG. Pl: 200, 5-6 Tg., 7-8 V., App: Ernemann I + Schneider, Verst: Klangfilm
  • 1958-1960 Apollo-Lichtspiele Unteres Theater Kulmbacher Str. 2, Tel: 213, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, l: Geschw. Gleisberg oHG., Gf: Alfred Gleisberg Pl: 200, Best: Alsfeld-Türpe, Klappsitze, 5-7 Tg., 7-9 V., tön. Dia, App: Ernemann I Schneider, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1961-1962 Apollo-Lichtspiele Unteres Theater Kulmbacher Str. 2, Tel: 213, Postanschr: Kulmbacher Str. 1, l: Geschw. Gleisberg oHG., Gf: Alfred Gleisberg Pl: 200, Best: Alsfeld-Türpe, Klappsitze, 3-5 Tg., 3-6 V., tön. Dia-N, App: Ernemann I, Schneider, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85