Senftenberg Capitol-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Am Neumarkt 1 befand sich das Hotel Stadtkeller, dessen Saal schon frühzeitig ab 1908 für Kinovorführungen genutzt worden war. 1910 kaufte der Wirt Max Scheppe einen Kinematographen und bot ab 14.02.1910 regelmäßige Vorstellungen an. Am 13.11.1910 gab er die Eröffnung seines neuerbauten Lichtbild-Theaters bekannt. Es war das zweite Kino der Stadt Senftenberg. Ab 1911 wurde dann unter dem Namen "Metropol-Theater" geworben, welches ab 1913 unter Direktion von K. Witschas stand. Das später als Capitol geführte Filmtheater wurde in den letzten Kriegstagen am 20.04.1945 zerstört und später abgerissen. Quelle

In der DDR wurden am Neumarkt 1-21 Plattenbauten errichtet, welche 2004 wieder abgerissen wurden. [1]

Meta Schirmer war in den 30er Jahren auch Inhaber der Capitol-Lichtspiele in Lauta und der Vereinigten Lichtspiele im Lautawerk.

Kinodaten

  • 1930 Capitol-Lichtspiele, Neumarkt Nr. 1, F: 202, täglich, Gr: 1928, 350 Plätze, Inh: Wilhelm Plückhan, ebenda
  • 1931 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, F: 202, Gr: 1928, täglich, Kap: 3 M, T-F: Ja, 350 Plätze, Inh: Wilhelm Plückhan
  • 1932 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, Gründung 1928, täglich, Kap: 3 M, T-F: Klangfilm, 350 Plätze, Inhaber: Wilhelm Plückhan
  • 1933 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, Gründung 1928, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 350 Plätze, Inhaber: Meta Schirmer
  • 1934 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, Gründung 1928, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 350 Plätze, Inhaber: Meta Schirmer
  • 1935 Capitol-Lichtspiele, 350 Plätze
  • 1937 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, Gründung 1928, täglich, 310 Plätze, Inhaber: Meta Schirmer
  • 1938 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, F: 202, Gr: 1927, täglich, Bühne: 6x7m, 350 Plätze, Inh: Walter Backhausen (Mst.: Lautawerk)
  • 1940 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, Gründung 1927, Bühne: 6x7m, 350 Plätze, täglich, Inhaber: Walter Backhausen
  • 1941 Capitol-Lichtspiele, Am Neumarkt 1, Gründung 1927, Bühne: 60qm, 390 Plätze, täglich, Inhaber: Walter Backhausen