Simmern Pro-Winzkino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1984 ging der Kino-Verein an den Start. Damals noch in den Postlichtspielen in Simmern, erinnert sich Jürgen Prinz. Der erste Film: Woody Allens "Stadtneurotiker". "Es war alles etwas altbacken. Die Sitze im Kino waren ziemlich hart und vor allem im Winter war es im Kinosaal ziemlich kalt." Heute hat das Simmerner Lichtspielhaus zwei große Vorführsäle, über 200 gemütliche Sitze und ein helles Foyer.
Rund eine halbe Million Euro hat der Verein im vergangenen Jahr in den Umbau investiert, sagt Wolfgang Stehmann. "Das war eine große Herausforderung. Wie man sieht, ist es aber sehr gut geworden und hat richtig Spaß gemacht. Ein Lob dem Hunsrücker Handwerk. Es wird jetzt ganz anders wahrgenommen. Man hat einen Blick nach außen und von außen nach innen und das ist eine riesige Anziehungskraft für die Leute, herein zu kommen." aus: Steffi Schneider SWR4 Rheinland-Pfalz

Bilder

Aussenansicht.jpg
Foto © Pro-Winzkino Hunsrück e.V.

Weblinks

zum Kino