Solingen Film-Palast Wald

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • eröffnet im Jahre 1927
  • wiedereröffnet am 6. Sept. 1947 mit „Maske in Blau" Quelle Jörg Becker
  • Betreiber: Karl und Sophie Koch
  • Plätze: 497 (1957)
  • geschlossen am: 4. März 1969 Quelle Jörg Becker

Geschichte

  • Des weiteren gab es noch, ebenfalls in der Friedrich-Ebert-Str., den FILM-PALAST, betrieben durch die Eheleute Koch, der auch bald (Ende 60er Jahre?) geschlossen wurde. Das Gebäude blieb lange Zeit äußerlich unverändert, der einst recht attraktive Eingang schien auf den ersten Blick dazu einzuladen, sich die neueste Wochenschau anzusehen. Sogar die (defekte) Leuchtreklame war noch vorhanden. Schließlich wurde das Gebäude in den 90er Jahren wegen Straßenbau abgerissen. Quelle: Martin Stöcker
  • Der „Film-Palast" am Rande des „Wauler Dorps" öffnete seine Pforten als letztes Solinger Kino vor dem Zweiten Weltkrieg. Am Kinobesucherboom der ersten Nachkriegsjahre konnte auch der „Film-Palast" in außerordentlicher Weise teilhaben, weil die kriegsbedingten Schäden am Gebäude sich recht leicht beseitigen ließen. Obwohl die Walder Kinos in der Regel nur an der dritten Stelle der Solinger Film-Verwertungskette standen (aktuelle Filme liefen ca. erst einen Monat nach Solingen-Innenstadt und Ohligs in Wald), lockten zwischen 1950 und 1954 die beiden Lichtspielhäuser im Stadtteil in jedem Jahr mehr als 300.000 Besucher. Dem etwas anspruchsvolleren Angebot des „älteren" „Modernen Theaters" erwiesen die Besucher dabei stets die höhere Gunst als dem des „Film-Palasts", der insbesondere mit deutschen Heimatfilmen und Lustspielen beim Publikum zu punkten suchte. Die Situation der beiden etablierten Kinos im Stadtteil Wald änderte sich im Sept. 1956, als mit dem „Universum" das dritte Lichtspielhaus eröffnete, dramatisch. Die Zuschauerzahlen im „Film-Palast" gingen deutlich zurück, Wald verkraftete kein drittes Kino. Mit der Schließung des „Modernen Theaters" Ende 1960 erhielt der „Film-Palast" eine Galgenfrist. Noch ein Jahrzehnt wehrte er sich gegen das Kinosterben. Im Zuge der neuen Walder Südumgehung wurde das Gebäude 1991 abgerissen. aus: Jörg Becker

Kinodaten

  • 1928 Film-Palast, Hauptstraße, Gr: 1927, 4 Tage 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1929 Film-Palast, Hauptstraße, Gr: 1927, 4 Tage 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1930 Film-Palast, Hauptstraße, F: 398, Gr: 1927, 4 Tage, H, S 400 I: Karl Koch, ebenda
  • 1931 Film-Palast, Solingen-Waid, Hauptstraße 245, F: 25901, Gr: 1927, 4 Tage, H, S 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1932 Film-Palast, Solingen-Wald, Hauptstraße 245, F: 25901, Gr: 1927, 4 Tage, H, S, T-F: Klangfilm 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1933 Film-Palast, Solingen-Wald, Hauptstraße 245, F: 25901, Gr: 1927, 4 Tage, H, S, T-F: Klangfilm 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1934 Film-Palast, Solingen-Wald, Hauptstraße 245, F: 25901, Gr: 1927, 4 Tage, H, S, T-F: Klangfilm 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1935
  • 1937 Film-Palast, Solingen-Wald, Hauptstraße 245, F: 25901, Gr: 1927, 4 Tage, H, S 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1938 Film-Palast, Solingen-Wald, Hauptstraße 245, F: 25901, Gr: 1927, 4 Tage, H, S 450 I: Karl Koch, ebenda
  • 1939
  • 1940 Film-Palast, Solingen-Wald, Hermann-Göring-Straße 223, F: 25901, Gr: 1927, H, S 450/7 Tg. I: Karl Koch, ebenda G
  • 1941 Film-Palast. Solingen-Wald, Hermann-Göring-Straße 223, F: 25901, Gr : 1927 452 / 7 Tg. I: Karl Koch, ebenda
  • 1949
  • 1950 Filmpalast Wald, Friedrich Ebert-Str. 223. I.: Kar Koch — 497 Pl. 3—4 Tg. 1—3 V.
  • 1952 Filmpalast -Wald, Friedrich Ebert-Straße 223, Tel. 20 336, Vers.-Bhf.: Solingen-Ohligs, I. u. Gf. Karl Koch, Solingen-Wald, Friedrich Ebert-Straße 223. Pl: 497, 7 Tg, 15 V., tön. Dia, App. Europa-Junior, Str. W. 220 Volt.
  • 1953 Filmpalast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 233, Tel. 2 03 36, Bhf. Solingen-Ohligs, I. u. Gf. Karl Koch, Solingen-Wald, Friedridi-Ebert-Str. 223 Pl. 495, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App. Europa-Junior, Str. W. 220 Volt
  • 1955 Filmpalast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 223, Tel. 2 03 36, Bhf. Solingen-Ohligs, I. u. Gf. Karl Koch, Solingen-Wald, Friedrich-Ebert-Str. 223 Pl. 495, 7 Tg, 15 V, tön. Dia, App. Europa-Junior, Str. W. 220 Volt
  • 1956 Film-Palast -Wald, Friedr. -Ebert-Str. 223/225, Tel: 29536, Postanschr: desgl, Vers. -Bf:-Ohligs, I: Karl Koch Pl: 495, Best: Schröder & Henzelmann, Klappsitze, 7 Tg, 15 V, tön. Dia, App: Klangfilm, Verst: 15 Watt, Tonsyst: Lichtton
  • 1956N Film-Palast -Wald, Friedrich-Ebert-Str. 223/225 Bild- u. Tonsyst. CinemaScope
  • 1957 Film-Palast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 223, Tel: 29536, Vers.-Bf: -Ohligs, I: Karl Koch PI: 487, Best: Schröder & Henzelmann, Klappsitze, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm P 11, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2,35
  • 1958 Film-Palast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 223, Tel: 29536, Vers.-Bf: -Ohligs, I: Karl Koch PI-487, Best: Schröder & Henzelmann, Klappsitze, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm PM, Lautspr-Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Film-Palast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 223, Tel: 29536. Vers.-Bf: -Ohligs, l: Karl Koch PI: 489, Best: Schröder & Henzelmann, Klappsitze, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm PM, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Film-Palast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 223, Tel: 29536, Vers.-Bf: -Ohligs, I: Karl Koch Pl: 489, Best: Schröder & Henzelmann, Klappsitze, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm PM, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Film-PaIast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 223, Tel: 29536 Vers.-Bf: -Ohligs, I: Karl Koch PI: 450, Best: Carl Stüssel, Klappsitze, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Film-Palast -Wald, Friedr.-Ebert-Str. 223, Tel: 29536, Vers.-Bf: -Ohligs, I: Karl Koch PI: 450, Best: Carl Stüssel, Klappsitze, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bild- u1. Tonsyst: Sc, 1 KL