Spandau Filmbühne Spandau-Stadtrand

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die Filmbühne Spandau-Stadtrand befand sich im Falkenhagener Feld nordwestlich von Spandau in der Stadtrandstraße 525 Ecke Glühwürmchenweg. Das Kino bestand von 1952-1961. Mit seiner Grenzlage zu Falkensee könnte es auch als Grenzkino fungiert haben.

Danach wurde der Saal zur Gaststätte und besteht so als Stadtrandschänke bis heute. Frühere Namen war auch Stadtrandgarten oder Julius-Garten. Streetview

Kinodaten

  • 1953 Filmbühne Spandau Stadtrand -Spandau, Stadtrandstraße, Tel. 375200, Inh: Allan Hagedorf u. Elise Wruck, Pl. 260
  • 1955 Filmbühne Spandau-Stadtrand (B)-Spandau, Stadtrandstraße, Tel. 375200, Inh: Allan Hagedorf u. Elise Wruck, PI. 260
  • 1956 Filmbühne Spandau-Stadtrand (B)-Spandau, Stadtrandstraße, Tel. 375200, Inh: Allan Hagedorf u. Elise Wruck, PL. 260
  • 1957 Filmbühne Spandau-Stadtrand (B)-Spandau, Stadtrandstr., Tel: 375200, Inh: Elise Wruck, PI: 260
  • 1958 Filmbühne Spandau-Stadtrand (B)-Spandau, Stadtrandstr., Tel: 375200, Inh: Elise Wruck, PI: 260
  • 1959 Filmbühne Spandau Stadtrand (B)-Spandau, Stadtrandstraße, Tel: 375200, Inh: Elise Wruck, Pl: 260
  • 1960 Filmbühne Spandau Stadtrand (B)-Spandau, Stadtrandstraße, Tel: 375200, Inh: Elise Wruck, PI: 260
  • 1961 Filmbühne Spandau Stadtrand (B)-Spandau, Stadtrandstraße, Tel: 375200, Inh: Elise Wruck, PI: 260

Weblinks