Spandau Siesta

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

"1955 wurde der 1954 errichtete Flachbau am Jungfernheideweg 2, Ecke Popitzweg für das Cinema-Scope-Filmtheater Siesta eröffnet. Das stufig, elegante Gebäude passte sich architektonisch gut in die bestehenden Wohnzeilen der Großsiedlung Siemensstadt ein. Doch bereits 1969 erfolgte die Schließung für einen Verbrauchermarkt. Nach mehreren Umbauten befindet sich heute hier eine Filiale der Edeka - Reichelt AG." aus: Karl H. P. Bienek

1968 erfolgte letztmalig ein Eintrag im Telefonbuch Berlins, 1972 war eine Filiale der Lebensmittelkette Kaffee-Reichelt im Jungfernheideweg 2 zu finden. Noch heute befindet sich dort ein Edeka-Reichelt. Streetview


  • Einer Publikumsbefragung verdankt dieses Haus der Lichtspielbetriebe W. Barthel & Co. seinen doppelsinnigen Namen. 613 Plätze. Architekt: Prof. Werner Weber, Berlin-Dahlem. Firma Ernst Freese & Co., Inh. Kurt Becker, Berlin-Eichkamp, führte den Bau aus. Sämtliche Bildwiedergabe-Methoden von der Normalwand bis zum CinemaScope-Verfahren und Stereoton. Die kinotechnische Einrichtung lieferte UFA-Handel in Verbindung mit Siemens-Klangfilm. Bestuhlung: Schröder & Henzelmann, Bad Oynhausen. Der neue Film 91/1954
  • Theaterleiter Hans Milewski übernahm die Leitung des Filmtheaters Siesta in Berlin-Siemensstadt. Der bisherige Theaterleiter, Herr Neumann, übernimmt ab sofort die gleiche Position in dem in Kürze eröffnenden Berliner Germania-Palast. Der neue Film 70/1956

Kinodaten

  • 1957 Siesta-Filmtheater (B)-Siemensstadt, Tel: 348282, Post: O. Nikolaizik, Inh: Lichtspielbetriebe Siemensstadt W. Barthel & Co. oHG., Jungfernheideweg, Ecke Mäckeritzstr. PI: 684, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: 2 Askania AP XII, Verst: Typ VP 120, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1958 Siesta-Filmtheater (B)-Siemensstadt, Tel: 348282, Post: O. Nikolaizik, Inh: Lichtspielbetriebe Siemensstadt W. Barthel & Co. oHG., Jungfernheideweg, Ecke Mäckeritzstr. PI: 684, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: 2 Askania AP XII, Verst: Typ VP 120, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 Siesta-Filmtheater (B)-Siemensstadt, Tel: 348282, Post: O. Nikolaizik, Inh: Lichtspielbetriebe Siemensstadt W. Barthel & Co. oHG, Jungfernheideweg, Ecke Mäckeritzstraße, Pl: 684, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Typ VP 120, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1960 Siesta-Filmtheater (B)-Siemensstadt, Tel: 381282, Post: O. Nikolaizik, Inh: Vereinigte Lichtspielbetriebe W. Barthel, Gf: Thomas & Co, PI: 684, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Typ VP 120, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1961 Siesta-Filmtheater (B)-Siemensstadt, Tel: 381282, Inh: Lichtspielbetriebe Siemensstadt, Bevollm: Otto Nikolaizik, Uhlandstr. 29, Tel: 913793, PI: 684, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia-N, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Xenon, Verst: Typ VP 120, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1962 Siesta-Filmtheater (B)-Siemensstadt, Tel: 381282, Inh: Lichtspielbetriebe Siemensstadt, Bevollm: Otto Nikolaizik, Uhlandstr. 29, Tel: 913793, Pl: 684, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia-N, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Typ VP 120, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1965 Siesta-Filmtheater, B 13, Jungfernheideweg 2, Tel. 381282
  • 1966 Siesta-Filmtheater, B 13, Jungfernheideweg 2, Tel. 381282
  • 1968 Siesta-Filmtheater, B 13, Jungfernheideweg 2, Tel. 381282 (3888282)

Weblinks