Speyer Astoria

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Astoria bei seiner Schließung
Die heutige Nutzug des Geländes

Geschichte

  • Im Oktober 1954 eröffnet, damit das vierte Kino und der erste und auch einziger Kinozweckbau in Speyer. Mit 700 Sitzplätzen das größte Kino der Stadt und mit Cinemascope-Leinwand ein typische Filmtehater der 50er Jahre.
  • 1972 wurde als Studio-Kino das Bambi mit 200 Hochpolstersitze. eröffnet, für den Besitzer Otto Ackermann ein Ausgleich für das geschlossene Palast-Theater.
  • Anfang 1986 verkauft Otto Ackermann das Kino an die benachbarte Landeszentralbank und beendet zum 1. Mai die 31 jährige Geschcihte des Filmtheaters. Ganz ohne Kino will er aber auch nicht sein, und so pachtet er das ein Jahr zuvor geschlossenen Capitol.
  • September 1986 wird das Astoria abgerissen. Heute steht auf dem Grundstück ein Bau der benachbarten Landeszentralbank, in dem die Geldfahrzeuge beladen werden.

Kinodaten

  • 1955 Astoria-Lichtspiele Untere Langgasse, I. O. Ackermann K.G., Landau, Hindenburgstr. 29 Pl. 650, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. Bauer B 12, Vst. Siemens Klangfilm, Str. W.-D. 220 Volt, Bühne 16x5x6
  • 1956 Astoria-Lichtspiele Untere Langgasse, Tel: 2100, Postanschr: desgl., Vers.-Bf: -Hbf., I: Otto Ackermann K.G., Priv.-Anschr: Landau/Pfalz, Hindenburgstr. 291 PI: 700, Best: Löffler, Hoch- u. Rückenflachpolster, 7 Tg., 28 V., 1 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klang- film, Str: W. 220 Volt, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Stereophonie, 4- Kanal, Breitwandart: MMS, Bildw.-Abm: 12x4,8, Bühne: 16x3,5
  • 1957 Astoria-Lichtspiele Untere Langgasse, Tel: 2100, Vers.-Bf: -Hbf, I: Otto Ackermann KG. PI: 700, Best: Löffler, Hoch- u. Rückenflachpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-/Spät- vorst, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Bionor, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th, O.
  • 1958 Astoria-Lichtspiele Untere Langgasse 2, Tel: 2100, Vers.-Bf: -Hbf, I: Otto Ackermann KG, Landau/Pfalz, Industriestr, Th.-Ltr: Hans Heinzel Pl: 701, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th, O.
  • 1959 Astoria-Lichtspiele Untere Langgasse 2, Tel: 2100, Vers.-Bf: -Hbf, I: Otto Ackermann KG, Landau/Pfalz, Industriestr, Th.-Ltr: Hans Heinzel Pl: 701, Best: teilw. Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-/Vorst, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1 =2,55, Th, O.
  • 1960 Astoria-Lichtspiele Untere Langgasse 2, Tel: 2100, Vers.-Bf: -Hbf., Bes: Otto Ackermann KG., Landau/Pfalz, Industriestraße PI: 701, Best: teilw. Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 1 Mat.-/Vorst., App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th., O.
  • 1961-1962 Astoria-Lichtspiele Untere Langgasse 2, Tel: 2100, Vers.-Bf: -Hbf., Bes: Otto Ackermann KG., Landau/Pfalz, Industriestraße PI: 701, Best: teilw. Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 1 Mat.-Vorst., FKTg: Donnerstag, Dia-N, Br, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th., O.
  • 1971 Astoria-Lichtspiele Unt. Langgasse 2, T: 2100 I: Otto Ackermann KG. 701 P. Post: 6740 Landau, Industriestr.