Speyer Theaterhaus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Am 1.3.1990 endete die kinolosen Jahre in Speyer. Ingrid Pletsch-Vukmirovic und ihr Mann erkannten die Chance Speyer wieder zu einer Kinostadt zu machen. Seit der Aufgabe des Astorias wurde nur noch das Capitol einige Zeit bespielt, dann schloss auch das letzte Kino in Speyer für immer. Die neuen Betreiber hatten den Weitblick in ihren Kinoplänen nicht auf das marode Schachtelkino Capitol zu setzen, sondern ein neues Kino zu errichten.
    Es entand ein Kino-Zweckbau mit drei Sälen (250, 160, 110 Plätzen) mit neuester Technik (Die Rheinpfalz spricht bei ihrem Artikel über die Eröffnung von einem neuartigen Stereoprozessor). Der Erfolg gab dem Ehepaar recht und so wurde das Kino in den nächsten Jahren lauftend erweitert.
  • Im Februar 1997 werden zwei weitere Säle mit zusammen 330 Plätzen eröffnet

Weblinks

offizielle Webpräsenz des Theaterhaus