Speyer Tonbild-Theater

Aus Kinowiki
Version vom 4. August 2010, 18:21 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge) (Kinodaten)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
ca. 1910 Nr. 15 ganz rechts
Speyer Tonbild-Theater Eröffnung.jpg

Geschichte

  • 1907 in der Maximilianstr. 15 (damals Hauptstraße) von Fritz Metzger eröffnet.
  • 1908 und 1912 Umbauten und Vergrößerung des Saals, dieser wurde auch nach oben vergrößert, die zweite Etage wurde mit einbezogen. Im Sommer wurde sogar Freilichtkino geboten im "Garten-Kinematographen".
  • im März 1917 übernimmt die Wittwe Sofia Bantleon das Theater, später hilft wohl auch ihr Sohn Julius Bantleon.
  • 1926 übernimmt der Mannheimer Carl Beck das Tonbild-Theater.
  • Zum 1. Februar 1928 wird ihm gekündigt, die Hausbesitzer Geschwister Blumenthal wollen ihr eigenes Geschäft erweitern. Damit endet die Geschichte des ersten Kinos in Speyer. Carl Beck sieht sich nach Ersatz um und findet es im alten Theater in der kleinen Himmelsgasse, wo er 1928 das Alhambra eröffnet. (Quelle: Katrin Hopstock in Tagespost 9.8.86)

Kinodaten

  • Die Kinos in Bayern 1917/18: Tonbild-Theater, Maximilianstr. 14, Inh. Fritz Metzger, 300 Plätze
  • 1917 Tonbild-Theater, Maximilianstr. 14 Inh.: Fritz Metzger.
  • 1920 Tonbild-Theater, Hauptstr. 15 — Gegr. 1912 (Sp. tägl.) 200 Plätze Wilh. Bantleon, Guidostiftsplatz 4