Steglitz Wrangel-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die Wrangel-Lichtspiele eröffneten 1934 in der Schloßstraße 48 Ecke Wrangelstraße, der gleichen Adresse wie die Schloßpark-Lichtspiele, jedoch in einem anderen Gebäudeteil. Im November 1945 wurde dort durch Boleslaw Barlog das Schloßpark-Theater eröffnet. Streetview Das Theater steht unter Denkmalschutz.

Kinodaten

  • 1935 Wrangel-Lichtspiele, Steglitz, 470 Plätze
  • 1937 Wrangel-Lichtspiele, Berlin-Steglitz, Schloßstraße 48, Gr: 1934, täglich, 456 Plätze, Inh: Schloßpark Steglitz Lichtspiele GmbH
  • 1938 Wrangel-Lichtspiele, Berlin-Steglitz, Schloßstraße 48, Gr: 1934, täglich, 456 Plätze, Inh: Schloßpark-Lichtspiele, Lemke und Lautenbach
  • 1939 Wrangel-Lichtspiele, Berlin-Steglitz, Schloßstr. 48, Gr: 1934, 456 Plätze, täglich, Inh: Schloßpark-Lichtspiele, Lemke und Lautenbach
  • 1940 Wrangel-Lichtspiele, Berlin-Steglitz, Schloßstraße 48, Gr: 1934, 456 Plätze, täglich, Inh: Schloßpark-Lichtspiele, Lemke und Laufenbach
  • 1941 Wrangel-Lichtspiele, Berlin-Steglitz, Schloßstraße 48, F: 724000, Gr: 1934, 456 Plätze, täglich, Inh: Schloßpark-Lichtspiele, Lemke, Lautenbach & Co.

Weblinks