Stuttgart Luxor-Lichtspiele Degerloch

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung

Geschichte

  • eröffnet 1959, Inhaber Werner Dietz, 500 Sitzplätze Bericht über die Eröffnung in: Der neue Film
  • Ein zweites Lichtspieltheater erhielt der Stuttgarter Stadtteil Degerloch mit den Luxor-Lichtspielen. Das rund 500 Sitzplätze zählende Haus ist das vierte Theater des Bauherrn und Eigentümers Werner Dietz. Architekt Armbruster (Stuttgart) gestaltete es in ansprechend moderner Form. Den Innenraum zeichnet gedämpfte Farbigkeit aus. Eine blauschwarz gemusterte Wand, die zur Hälfte vorspringt und von Säulen getragen wird, steht im farbigen Gegenspiel zu der anderen holzgetäfelten Seite und der zart weißviolett getönten Decke. Die schaumgepolsterten Stühle zeigen im Wechsel violett und grau. (Lieferant Firma Römer, Neu-Ulm). Die Innendekorationen lieferte die Firma Fischer, Stuttgart. Die Tech- Der neue Film 48/1959
  • „Luxor", Stuttgart-Degerloch Mit dem „Luxor" in Degerloch, Epplestraße 44, hat Groß-Stuttgart sein 55. Filmtheater erhalten, das der speziell auf den Filderhöhen (in Möhringen, Plieningen und in Leinfelden) tätigen Kino-KG Werner Dietz zugehört. Architekt und Bau-Ingenieur Rolf Armbruster, Stgt.-Degerloch, hat ein großzügiges und modernes Theater mit einem Fassungsvermögen von 520 Plätzen aufgebaut. Schon von der, mit einem Springbrunnen gezierten, asymetrischen Eingangshalle ab — und erst recht im trapezförmigen Zuschauerraum zeigt sich der große Einfallsreichtum bei der Innenausstattung (in kühnen Farben: Blau, Violett und Grün), die wie auch der fächerartig sich faltende Vorhang in Spektralfarben eine empfehlende Leistung der Fa. Hermann Fischer, Stuttgart-Bad Cannstatt, ist. Die lila Polstersessel der Fa. Dr. H. Römer, Neu-Ulm, sind in bequemlichkeitsförderndem Reihenabstand aufgestellt. Holzverkleidete Wände verhelfen zu einer guten Akustik und die im Format 11 x 4,80 m aufgezogene „Miracle Mirror"-Wand gibt ein brillantes Bild wieder, das von den B11-Projektoren der einheimischen Kino-Werke E. Bauer GmbH., Stuttgart-Untertürkheim, ausgeht. Dazu gehören BAUER BL9X-Xenonlampen (2000 W) und die SIEMENS Klangfilm-Gestell-Verstärkeranlage P 11. Projektierung und Einbau der gesamten kinotechnischen Einrichtung erfolgte unter Ing. Alf. Jutz durch SIEMENS Klangfilm, Stuttgart. Bei der Fest-Premiere im neuen „Luxor" sprach Bezirks-Bürgermeister Mende, Walter Hanns Zeller, als Presse-Beauftragter des WdF BW, umkleidete die Verbandsglückwünsche mit einem werbenden Appell an die geladenen Gäste: der Sache des Films und des Filmtheaters doch auch weiterhin unverminderte Beachtung zu schenken. Das Filmtheater 1-2/1959

Kinodaten

  • 1959 Luxor-Filmtheater -Degerloch, Epplestr. 44, Tel: 709870/Büro 711237, Vers.-Bf: Stgt.-Möhringen, Postanschr: Stgt.-Möhringen, Vaihinger Str. 7, I: Werner Dietz Pl; 520, Best: Römer, Hochpolster, 7 Tg, 16 V, 4 Mat.-/Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 -.2,35, Th, Var, O.
  • 1960 Luxor-Filmtheater -Degerloch, Epplestr. 44, Tel: 709870/ Büro 711237, Vers.-Bf: Stgt.-Möhringen, Postanschr: Stgt.-Möhringen, Vaihinger Str. 7, I: Werner Dietz KG. PI: 520, Best: Römer, Hochpolster, 7 Tg, 16 V, 4 Mat.-/Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, Var, O, Höranlage
  • 1961 Luxor-Filmtheater -Degerloch, Epplestr. 44, Tel: 760870 / Büro 711237, Vers.-Bf: Stgt.-Möhringen, Postanschr: Stgt.-Möhringen, Vaihinger Str. 7, I: Werner Dietz KG. PI: 520, Best: Römer, Hochpolster, 7 Tg, 19 V, 4 Mat.-/Spätvorst, FKTg: wöchentl. 1 x, Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Xe-Non, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, Var, O, Höranlage
  • 1962 Luxor-Filmtheater -Degerloch, Epplestr. 44, Tel: 760870 / Büro 711237, Vers.-Bf: Stgt.-Möhringen, Postanschr: Stgt.-Möhringen, Vaihinger Str. 7, I: Werner Dietz KG. PI: 520, Best: Römer, Hochpolster, 7 Tg., 19 V., 4 Mat.-/Spätvorst., FKTg: wöchentl. 1 x, Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., Var., O., Höranlage
  • 1971