Stuttgart Tobi-Lichtspiele, Tonbildtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 1932, rechts ist der Eingang und die Werbung in der Eberhardstraße zu sehen.
  • Georg Weitzel rief bereits 1907 in Stuttgarts Eberhardstraße das „Erste Stuttgarter Tonbild-Theater" ins Leben. Der neue Film 3/1955
  • Das „Tobi" in der Eberhardstraße, — das „Tonbildtheater" ans dem Jahre 1907 — heute das älteste Stuttgarter Kino — hat während einer mehrwöchigen Spielpause das konventionelle Kleid des Ladenkinos von einst gänzlich abgelegt und präsentiert sich heute seinem Publikum in modernem, farbigem Gewand . Das Filmtheater 7-10/1955
  • Nach einer mehrwöchigen Spielpause, in der eine umfassende Renovation des Theaterraums erfolgte, hat das traditionsbeladene Stuttgarter „TOBI" in der Eberhardstraße 16 seinen Betrieb erneut aufgenommen. Vor nahezu 60 Jahren ist es als „Tonbild-Theater Graf Eberhard" von einem der ersten württembergischen Kino-Unternehmer M. Baudermann eröffnet worden und durfte sich rühmen, das erste Kino der Residenzstadt gewesen zu sein, welches schon im Jahre 1907 von König Wilhelm II., der Königin, der Fürstin und den Prinzen zu Wied durch allerhöchsten Besuch ausgezeichnet wurde. Das „TO-BI" hat alle Kinostürme und auch den letzten Krieg überdauert und ist geblieben, was es immer war: im einstigen Kino-Zentrum des alten Stuttgart — ein Klein-Kino mit 210 Plätzen, das mit geschickt gemischtem Programm nicht nur die Laufkundschaft anzog, sondern auch auf zahlreiche Stammkunden zählen konnte. Seine neuerliche verjüngende Verwandlung, bei der Wände und Decke frisch verkleidet, ein neuer Fußboden eingelegt und die Platzkategorien durch moderne Sessel in 3 verschiedenen Farben markiert wurden, zeugt von der guten Zuversicht der langjährigen Inhaberin: Frau Elsa Dittrich und des Geschäftsführers Eugen Dölker, daß die „Flohkiste" aus vergangenen Jahrzehnten — erst recht nach ihrer stimmungsvollen, neuzeitlichen Verwandlung — auch weiterhin ihre Anziehungskraft behält. aus: Das Filmtheater 1966
  • Schließungen 1971: Tonbild-Lichtspiele Stuttgart Inh.: Eugen Dölker aus: Das Filmtheater 1971

Interessant war die Lage des Vorführraums: Nachdem am Raumende kein Platz war, befand sich der Bildwerferraum an der rechten Seite, etwa in der Mitte des Saals und projizierte schräg auf die Bildwand. Nachdem der Vorsprung für das Bildfenster nur gering war und nur ein Projektor Platz fand, wurde der zweite (für den pausenlosen Betrieb) im rechten Winkel dazu gestellt und mit einem Spiegel das Bild in den Saal überblendet. (Zitiert nach Eugen Dölker)

Kinodaten

  • 1917
  • 1918 Tonbild-Theater, Eberhardstr. 16 — Fspr.: 2221 121 Plätze Chr. Baudermann
  • 1920 Tonbild-Theater, Eberhardstr. 16 — Fernspr. 2221 — Gegr. 1910 (Sp. tägl.) 225 Plätze Christ. Baudermann, Gaißstr. 7
  • 1921 Tonbild-Theater, Eberhardstraße 16, F: 2221, Gr: 1910 (tägl.) 225 I: Ch. Baudemann, Gaisstr. 7
  • 1924
  • 1925 Tonbild-Theater. Eberhardstraße 16, F: 24 222. täglich. Gr: 1907 220 I: Ch. Baudermann. Gaisstr. 7
  • 1926
  • 1927 Tonbildtheater, Eberhardstraße 16. FA: 24222. Inh: Chr. Baudermann. Pr: Dienstag und Freitag. 220 Pl.
  • 1928 Tönbild-Theater, Eberhardstraße 16, F: 24 222, Gr: 1907, täglich. R 220 I: Ch. Baudermann, Eberhardstraße 16
  • 1929 Tonbild-Theater. Eberhardstraße 16. F: 24222, Gr: 1907. täglich, R 220 I: Ch. Baudermann. Eberhardstraße 16
  • 1930 Tonbild-Theater, Eberhardstraße 16, F: 24222, Gr: 1907, täglich, R, Kap: Hupfeld-Orgel 220 I: Ch. Baudermann, Eberhardstraße 16
  • 1931 Tonbild-Theater, Eberhardstr. Nr. 16, F: 24222, Gr: 1907, täglich, R, Kap: Hupfeld-Orgel 220 I: Ch. Baudermann. Eberhardstraße 16
  • 1932 Tonbild-Theater. Eberhardstr. Nr. 16, F: 24222, Gr: 1907, täglich, R, Kap: Hupfeld-Orgel 220 I: Ch. Baudermann; Eberhardstraße 16
  • 1933 Tonbild-Theater. Eberhardstr. Nr. 16, F: 24222, Gr: 1907, täglich, R. Kap: Hupfeld-Orgel 220 I: Ch. Baudermann, Eberhardstraße 16
  • 1934 Tonbildtheater, S, Eberhardtstr. 16, F: 24222, Gr: 1907, täglich, R, T-F: Bauer 220 I: Ch. Baudermann, ebenda
  • 1935 Tobi-Lichtspiele 220
  • 1937 Tonbildtheater, S, Eberhardtstr. 16, F: 24222, Gr: 1907, täglich 220 I: Ch. Baudermann, ebenda
  • 1938 Tonbildtheater, S, Eberhardtstr. 16, F: 24222, Gr: 1907, täglich 220 I: Elsa Völker, Hohentwielstr. 71 Ufa-Palast, Ludendorffstraße 10, F: 21493, Gr: 1926. täglich 1221 I: „Schwäbische Urania", Lichtspiel-Ges. m. b. H., ebenda Gf: A. Fr. Kurth, Stuttgart, Roseggerweg 12, F: 28339
  • 1939
  • 1940 Tonbildtheater, S, Eberhardtstraße 16, F: 24 222, Gr: 1907 218/tgl. I: Elsa Dölker, ebenda
  • 1941 Tonbildtheater, S, Eberhardtstraße 16, F: 24 222, Gr: 1907 218/tgl I: Elsa Dölker, S, Hohentwielstraße 71, F: 71639
  • 1949 Tobi-Lichtspiele Eberhardstrafle 16, Tel. 94 322. Inh.: Frau Else Dittrich, Stuttgart-S., Hohentwielstrafle 71, Tel. 94 322 Stuttgart. Geschf.: Richard Dölker. Mit Dia 7 Tage Pl. 220
  • 1950 Toni-Filmtheater Im Buchrain 6, I: W. Dietz. U-Kino am Bahnhofsplatz, Tel. 9 42 27, I: Hans Kratzmair. 200 Pl. 7 Tg., 7—9 V, Dia; App.: Ernemann VII B, Vst: Elac u. Klangfilm Str.: G., D.
  • 1952
  • 1953 Tobi-Lichtspiele Eberhardstr. 16, Tel. 9 43 22, I. Elsa Dittrich, Gf. Eugen Dölker PI. 220, 7 Tg., 41 V., Dia, Str. W. 220 Volt, 30 Amp.
  • 1955 °Tobi-Lichtspiele Eberhardstr. 16, Tel. 9 43 22, I. Elsa Dittrich, Gf. Eugen Dölker Pl. 220, 7 Tg., 41 V., Dia, Str. W. 220 Volt, 30 Amp.
  • 1956 Tobi-Lichtspiele -S, Eberhardstr. 16, Tel: 94322, Postanschr: desgl., I: Frau Elsa Dittrich, Gf: Eugen Dölker Pl.: 220, 7 Tg., 41 V., App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Str: W.
  • 1957 Tobi-Lichtspiele -S, Eberhardstr. 16, Tel: 20322, Vers.-Bf: -Hbf, I: Frau Elsa Dittrich, Gf: Eugen Dölker Pl: 220, 7 Tg., 43 V., App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm
  • 1958 °Tobi- Lichtspiele -S, Eberhardstr. 16, Tel: 20322, Vers.-Bf: -Hbf, I: Frau Elsa Dittrich, Gf: Eugen Dölker Pl: 220, 7Tg., 43 V., App: Bauer B 8, Vers): Klangfilm
  • 1959 °Tobi-LichtspieIe -S, Eberhardstr. 16, Tel: 20322, Vers.-Bf: -Hbf, I: Frau Elsa Dittrich, Gf: Eugen JDölker Pl; 220, 7 Tg, 43 V, App: Bauer, Verst: Klangfilm
  • 1960 Tobi-Lichtspiele -S, Eberhardstr. 16, Tel: 244322, Vers-Bf: -Hbf, I: Frau Elsa Dittrich, Gf: Eugen Dölker PI: 220, 7 Tg, 43 V, App: Bauer B 8, Verst: Klangfiim
  • 1961 Tobi-Lichtspiele -S, Eberhardstr. 16, Tel: 244322, Vers-Bf: -Hbf, I: Frau Elsa Dittrich, Gf: Eugen Dölker PI: 220, 7 Tg, 41 V, Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, N
  • 1962 Tobi-Lichtspiele -S, Eberhardstr. 16, Tel: 244322, Vers-Bf: -Hbf., I: Frau Elsa Dittrich, Gf: Eugen Dölker PI: 220, 7 Tg., 41 V., Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971