Stuttgart Welt-Kinematograph

Aus Kinowiki
Version vom 21. Januar 2014, 21:54 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge) (Kinodaten)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Vor 100 Jahren wurde das erste Kino in Stuttgart eröffnet Vor hundert Jahren eröffnete in Stuttgart in der Tübinger Straße 13 das erste Lichtspieltheater: der Kinematograph Edison. Unter einfachen Bedingungen wurden in dem "ständigen und vornehmen Etablissement" täglich Kurzfilme gezeigt.

Angefangen hat die Stuttgarter Kinogeschichte eher unscheinbar. Nur dem aufmerksamen Leser des "Schwäbischen Merkur mit Chronik und Handelsblatt" vom 30. Juni 1906 fiel die kleine Anzeige auf, die der Beginn einer großen Laufbahn sein sollte: "Sonntag nachmittags drei Uhr. Tübinger Straße 13. Eröffnung des Kinematograph Edison. Ständiges vornehmes Etablissement. Fortwährende Vorstellungen bis abends 11 Uhr. Eintrittspreis I. Platz 50 Pfg. Kinder 30 Pfg. Militär vom Feldwebel abwärts 40 Pfg. II. Platz 20 Pfg."

Bereits kurz nach der Eröffnung musste das Lichtspielhaus schon seinen Namen in "Kinematograph International" ändern, da die Edison-Gesellschaft mit der Führung des Namens nicht einverstanden war. Im Jahr 1913 öffnete das Delphi, das heute noch existiert. Stuttgarts erstes Lichtspielhaus schloss allerdings 1914 schon wieder seine Pforten. Doch trotzdem war es der Vorreiter für die glanzvolle Zeit des Kinos, so dass Stuttgart in diesem Jahr auf 100 Jahre Kinogeschichte zurückblicken kann. Stutgart.de


Neues Kino-Theater. Stuttgart. Eine G. m. b. H., Zentrale Freiburg i. Br., eröffnete Tübingerstrasse 3 einen Welt-Kinematograph. Der Kinematograph 61/1908

Kinodaten