Tübingen Löwen-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

Die Stadt Tübingen hat das Haus gekauft um den Saal weiter kulturell nutzen zu können. Er wird durch das Zimmertheater Tübingen bespielt.

Geschichte

Die geschichtliche Überlieferung der Traditionsgaststätte und Brauerei Löwen reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Anfang des 20. Jahrhunderts war der Saal des Gasthauses einer der wichtigsten Versammlungsorte der Tübinger Arbeiterbewegung. Noch in den 30er Jahren wurde im Löwen "Agitprop"-Theater gespielt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Gasthaussaal zu einem Kino umgebaut, das 1949 eröffnete. Das Gebäude wurde mehrmals umgebaut, zuletzt 1958. 2006 schloss das Kino seine Pforten, ein Jahr später kaufte die GWG das Gebäude im Auftrag der Stadt. [1]


  • Die Firma Eugen Bauer GmbH, belieferte in letzter Zeit einige Theaterneubauten und Umbauten mit Einrichtungen für CinemaScope bzw. Breitbild. Umstellungen auf Breitbild: Löwen-Lichtspiele Tübingen Der neue Film 37/1956
  • 1.9.85 Inhaberwechsel Filmtheater Löwen Tübingen Inh.: Verein. Lichtspiele Kurt Lamm GmbH & Co. KG (früher: Julie Rebscher) aus: Das Filmtheater 1985

Kinodaten

  • 1949 Neue Filmbühne „Löwen" Kornhausstr. 5, Tel. 2381 Tbgn. Inh.: Math. Maier, Tübingen, Collegiumsgasse 8, Tel. 2381. Mit Dia 7 Tage Pl. 410

Bilder

TUEBINGENLoewen.jpg
Foto: allekinos.com

Weblinks

Kinodaten

  • 1949 Neue Filmbühne „Löwen" Kornhausstr. 5, Tel. 2381 Tbgn. Inh.: Math. Maier, Tübingen, Collegiumsgasse 8, Tel. 2381. Mit Dia 7 Tage Pl. 410
  • 1950 Neue Filmbühne „Löwen" Kornhausstr. 5, Tel. 2381; I: Robert Mayer, Tübingen, Collegiumsgasse 8. 450 PL. 7 Tg., 3—4 V., Dia; App.: Bauer B 8, Vst.: Eurodyn, Str.: 220/380 Volt. 45 Amp.; Bühne 7x3,5x4; Th. ja,
  • 1952 Neue Filmbühne „Löwen" Kornhausstr. 5, Tel. 2 381, Bhf.: Hauptbahnhof Tübingen, Tel. 2 381, I. u. Gf. Robert Mayer, Tübingen, Schloßbergstraße 24. PI. 450, 7 Tg, 21—25 V, tön. Dia, App. Bauer B 8, Vst. Euronor-Klangfilm, Str. Volt, 75 Amp, Bühne 7x5x4, Th. ja.
  • 1953 Neue Filmbühne Kornhausstr. 5, Tel. 23 81, I. u. Gf. Mathilde Mayer, Schloßbergstr. 24 PI. 450, 7 Tg., 25 V., tön. Dia, App. Bauer B 8, Vst. Euronor-Klangfilm, Str. D. 220/380 Volt, 75 Amp., Bühne 7x5x4, Th. ja
  • 1955 kein Eintrag
  • 1956 Filmbühne Löwen Kornhausstr. 5, Tel: 2381, Postanschr: desgl., I: Frau Math. Mayer, Priv. -Anschr: Schloßbergstr. 24 Pl.: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Klappsitze, 7 Tg., 27 V., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Str: D. 380Volt, 55 Amp., Bildsyst: Normal, Breitwand, Bühne: 5x3x3, Th.
  • 1956N Filmbühne Löwen Kornhausstr. 5 - Änd: 28 V., Erg: Bild- u. Tonsyst. CinemaScope, Lichtton
  • 1957 Filmbühne Löwen Kornhausstr. 5, Tel: 2381, Postanschr: Postfach 628, I: Frau Math. Mayer, Priv.-Anschr: Schloßbergstr. 24 Pl: 400, Best: Schröder &. Henzelmann, Klappsitze, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958-1960 lein Eintrag
  • 1961 Filmtheater Löwen Kornhausstr. 5, Tel: 2410, Vers.-Bf: Bhf. Tübingen-Hbf, I: Hermann Reichart, Gf: Julie Reichart PI: 315, Best: Kamphöner, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg, 28-30 V, 2 Mat.-/Spätvorst, FKTg: Donnerstag, tön. Dia, App: Bauer B 11, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm-Breitstrahler, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Filmtheater Löwen Kornhausstr. 5, Tel: 2410, Vers.-Bf: Bhf. Tübingen-Hbf., I: Hermann Reichart, Gf: Julie Reichart PI: 315, Best: Kamphöner, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg., 28-30 V., 2 Mat-Spätvorst., FKTg: Donnerstag, tön. Dia, App: Bauer B 11, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm-Breitstrahler, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL