Tempelhof Berolina

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Tempelhof Berolina.jpg

Heinz Thews baute 1958 das Berolina in der Bacharacher Str. 21 in Tempelhof, nachdem er zuvor das Lida in der Tauernallee führte. Nach dem Kinosterben der 60er Jahre schloss 1963 auch das Berolina und wurde an Möbel-Hübner verpachtet. Danach befand sich 20 Jahre Bolle darin und zuletzt ein Reichelt Lebensmittelmarkt. Heute wird der Bau immer noch gewerblich genutzt. Streetview

Kinodaten

  • 1959 Berolina-Filmtheater, Bacheracherstr. Tel: 755196, Inh: Carl-Heinz Thews, Pl: 456, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 17 V., Mat. Spätvorst. 1, App: Ernemann VII b, Verst: AEG, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst. CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Berolina-Filmtheater, Bacharacher Str. 19-21, Tel: 755196, Inh: Carl-Heinz Thews, PI: 456, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 17 V., Mat. Spätvorst. 1, App: Ernemann VII b, Verst: AEG, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst. CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Berolina-Filmtheater, Bacharacher Str. 19-21, Tel: 755196, Inh: Eheleute Carl-Heinz Thews u. Helene Thews, PI: 456, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 17 V., 1 Mat/Spätvorst., Dia-N, App: Ernemann VII b, Lichtquelle: Becklicht, Verst: AEG, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Berolina-Filmtheater (A) Bacharacher Str. 19-21, Tel: 755196, Inh: Eheleute Carl-Heinz Thews u. Helene Thews, Pl: 456, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 17 V., 1 Mat.-/Spätvorst., Dia-N, App: Ernemann VII b, Lichtquelle: Becklicht, Verst: AEG, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL