Tempelhof Mali (Mariendorfer Lichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Tempelhof Mali.jpg
Der Saal 1954

Das Kino bestand insgesamt von 1927-1973. Heute wird das Ergeschoss des Saalbaues von einem Supermarkt genutzt, im Obergeschoss befindet sich ein Swingerclub, welcher sich Erlebniskino47 nennt. Streetview

  • Architekten: Paul Überholz (Einbau 1927); Fritzsche & Löhbach (Umbau 1935); Andreas Doli (Wiederaufbau 1953)

  • Nach einer Bauzeit von fünf Monaten wurde das vor zehn Jahren zerstörte Mali-Filmtheater in Berlin-Mariendorf neu eröffnet. Das nach den modernsten Gesichtspunkten unter der Bauleitung des Architekten Andreas Doll (Künstlerische Beratung: Architekt Bruno Meltendorf) erstandene schmucke Haus bietet 710 Besuchern Platz. Eine gewölbte Breitbildwand gestattet Filmvorführungen nach dem CinemaScope-System. Die Bestuhlung lieferte die Firma Kamphöner, die Theaterdekoration und Vorhänge Bernhard Mögelin, die technischen Einrichtungen stammen von UFA-Handel und der Märkischen Maschinenfabrik. Besitzerin des Mali ist Frau Gabrunas, der auch das Tivoli-Filmtheater in Berlin-Mariendorf gehört. Der neue Film 82/1953
  • In Berlin-Mariendorf findet der Filmfreund im Mali ein junges, hochmodern ausgestattetes Haus, das auch bereits den Cinemascope-Film spielen kann (Bühnenbreite 18 m, Bildwandbreite 12 m). Architekt Andreas Doll hat die Pläne entworfen und das Haus erbaut, künstlerisch von Architekt Bruno Meltendorf beraten. Kamphöner lieferte die 711 dunkelroten Hochpolstersessel. Die Decke wurde erstmalig aus quadratischen Rigipsplatten mit vertieften Kehlen hergestellt. UFA-Handel lieferte die technische Ausrüstung (zwei Askania AP 12). Der neue Film 22/1954

Kinodaten

  • 1929 Mariendorfer Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, Gr: 1927, täglich, 600 Plätze, Inh: Juhnke & Lohde GmbH
  • 1930 Mariendorfer Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, Gr: 1927, täglich, Bühne: 6x6 m, Kap: 5 M, 700 Plätze, Inh: Juhnke & Lohde GmbH
  • 1931 Mariendorfer Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, F: G5 Südring 1295, Gr: 1928, täglich, Bühne: 6x5 m, T-F: Kinoton, 700 Plätze, Inh: Juhnke & Lohde GmbH, Gf: David Kinatzer
  • 1932 Mariendorfer Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, F: G5 Südring 1295, Gr: 1928, täglich, Bühne: 6x5 m, T-F: Kinoton, 700 Plätze, Inh: Juhnke & Lohde GmbH, Gf: David Kniazer
  • 1933 Mariendorfer Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, F: G5 Südring 1295, Gr: 1928, täglich, Bühne: 6x5 m, T-F: Kinoton, 700 Plätze, Inh: Juhnke & Lohde GmbH, Gf: David Kniazer
  • 1934 Mariendorfer Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, F: G5 Südring 1295, Gr: 1928, täglich, Bühne: 6x5 m, T-F: Kinoton, 700 Plätze, Inh: Juhnke Lichtspieltheater GmbH, Gf: Bruno Juhnke
  • 1935 Mali, Mariendorf, 735 Plätze
  • 1937 Mariendorfer Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, F: 755025, Gr: 1928, täglich, Bühne: 5,50x3 m, 750 Plätze, Inh: Bruno Juhnke Lichtspielbetriebe, Gf: Richard Wachlin
  • 1938 Mali-Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, F: 755025, Gr: 1928, täglich, Bühne: 5,50x3 m, 750 Plätze, Inh: Bruno Juhnke, Gf: Richard Wachlin
  • 1939 Mali-Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestraße 305, F: 755025, Gr: 1928, Bühne: 5,50x3 m, 748 Plätze, täglich, Inh: Bruno Juhnke, Gf: Richard Wachlin
  • 1940 Mali-Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestr. 305, F: 755025, Gr: 1928, Bühne: 5,50x3 m, 748 Plätze, täglich, Inh: Bruno Juhnke, Gf: Richard Wachlin
  • 1941 Mali-Lichtspiele, Berlin-Mariendorf, Chausseestr. 305, F: 755025, Gr: 1928, Bühne: 7,5x6,6 m, 748 Plätze, täglich, Inh: Antonie Juhnke, Gf: Theodor Blaedtke
  • 1949-1952 kein Eintrag
  • 1953 Mali-Filmtheater -Mariendorf, Mariendorfer Damm 47/49, Tel. 757628, Inh: Anna Gabrunas, Gf: Werner Hohenstein, Pl. 711, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App. Askania XII, Vst. Uniphon, Bühne 13,5x4,2x6, Th. ja
  • 1955 Mali-Filmtheater (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 47/49, Tel. 757628, Inh: Anna Gabrunas, Gf: Werner Hohenstein, PI. 711, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App. Askania XII, Vst. Uniphon, Bühne 13,5x4,2x6, Th. Breitwand MMS 4,7x12
  • 1956 Mali-Filmtheater (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 47/49, Tel. 757628, Inh: Anna Gabrunas, Gf: Werner Hohenstein, PL. 711, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App. Askania XII, Vst. Uniphon, Bühne 13,5x4,2x6, Th. Breitwand MMS 4,7x12
  • 1957 Mali (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 49, Tel: 757628, Inh: Frau Anne Gabrunas, Gf: W. Hohenstein, PI: 715, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 23 V., 1 Spätvorst., App: Askania, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1958 Mali (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 49, Tel: 757628, Inh: Frau Anne Gabrunas, Gf: W. Hohenstein, PI: 715, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Uniphon, Klangfilm, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM, 4 KM u. SuperScope, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 Mali (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 47/49, Tel: 757628, Inh: Frau Anne Gabrunas, Gf: W. Hohenstein, Pl: 715, Best: Kamphöner, Halbhochpolster, 7 Tg., 22 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Uniphon, Klangfilm, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM u. SuperScope, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1960 Mali (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 47/49, Tel: 757628, Inh: Frau Anne Gabrunas, Gf: W. Hohenstein, PI: 715, Best: Kamphöner, Halbhochpolster, 7 Tg., 22 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst; Uniphon, Klangfilm, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 4 KM u. SuperScope, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Schwerhörigenanlage
  • 1961 Mali (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 47/49, Tel: 757628, Inh: Frau Anne Gabrunas, Gf: W. Hohenstein, PI: 715, Best: Kamphöner, Halbhochpolster, 7 Tg., 22 V., 1 Spätvorst., tön. Dia-alle Formate, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Uniphon, Klang-Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55 Schwerhörigenanlage
  • 1962 Mali (A)-Mariendorf, Mariendorfer Damm 47/49, Tel: 757628, Inh: Frau Anne Gabrunas, Gf: W. Hohenstein, PI: 715, Best: Kamphöner, Halbhochpolster, 7 Tg., 16 V., 1 Nacht-, 1 Jugd.-V., tön. Dia-alle Formate, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Uniphon, Klangfilm, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55 Schwerhörigenanlage
  • 1966 Mali Filmtheater, B 42, Mariendorfer Damm 47, Tel. 7063966
  • 1969 Mali Filmtheater, B 42, Mariendorfer Damm 47, Tel. 7063966
  • 1973 Mali Filmtheater, 42, Mariendorfer Damm 47, Tel. 7063966

Weblinks