Tuttlingen Burgtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Badischer Hof 2016

Das Kino befand sich im Saal des Badischen Hofes, der heute unter Denkmalschutz steht.

Das Gasthaus wurde nach Plänen von Johann F. Mailänder errichtet. Der Besitzer Johann Georg Manz wird im Adressbuch von 1906 als Eigentümer des „Waldhorns“ genannt, aber im selben Jahr verkauft an die Gebrüder Zeeb. Fort geführt als „Hotel zum Badischen Hof“ mit dinglicher Gastwirtschaft. Von 1948 bis 1963 beherbergte das Gebäude den Kinobetrieb „Burgtheater“ und später das Restaurant „Caravella di Puglia“, die Gaststätten „Jet“ und „Krokodil“. Heute hat ein Spielcasino mit dem Namen „Löwen-Play GmbH“ im Erdgeschoss seinen Sitz. Zweigeschossiger Putzbau mit Krüppelwalmdach und einem dreiachsigen Mittelrisaliten mit Krüppelwalm zur Möhringer Straße. Ein überkuppelter Schmuckerker ist über Eck zur Stockacher Straße angeordnet. Der historisierende Fassadenschmuck über den Fenster- und Türgewänden, an den Balkonen und Brüstungszonen und die Schmuckdächer von Gauben und Turm nehmen Bezug auf die deutsche Renaissance. Liste der Kulturdenkmale in Tuttlingen

Geschichte

Das durch viele Jahre sich tapfer behauptende „Burg-Theater" (400 PL) in Tuttlingen Fritz Wilhelm KG) ist schon in den Sommermonaten endgültig geschlossen worden. Es wird in ein Textil-Warenhaus verwandelt werden. aus: Das Filmtheater 1965

Kinodaten

  • 1949 Burgtheater Kirchstr. 11, Tel. 477 Tuttlgn. Inh.: Paula u. Fr. Wilhelm jr. Geschf.: Fr. Wilhelm jr„ Burg-u, Zentraltheater Tuttlingen, Tel. 477 Tuttlingen. Mit Dia 7 Tage Pl. 330
  • 1950 Burgtheater Möhringerstr. 2, Tel. 477; I: Paula Wilhelm u. Fritz Wilhelm jr. Tuttlingen, Kirchstr. 11, Gf.: Fritz Wilhelm jr., Tuttlingen, Kirchstr. 11. 330 Pl. 7 Tg., 3—4 V., Dia; App.: 2 Bauer B 8, Vst.: Atlas, Lorenz, Str.: D. 220/380 Volt, 48 Amp.; Bühne 6x2,5x4; Th. ja,
  • 1952-1955 °Burgtheater Kirchstr. 11, Tel. 477, I. Filmtheater Fritz Wilhelm KG. Pl. 330, 7 Tg., 18—23 V„ Dia, App. 2 Bauer B 8, Vst. Eurodyn II, TelefunkenCinevox, Str. W.-D. 220 Volt, 2x75 Amp., Bühne 6x2,5x4
  • 1956 Burgtheater Möhringer Str. 2, Tel: 477, Postanschr: Filmtheater Fritz Wilhelm KG, Kirchstr. 11, I: Filmtheater Fritz Wilhelm KG, Gf: Fritz Wilhelm jr. Pl.: 320, Best: Kamphöner u. Gebr. Euslin, Tuttlingen, Rückenpolster, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 20-23 V., tön. Dia, App: 2 Bauer B 8, Verst: Telefunken, Str: D. W. 220/380 Volt, 2x50 Amp., Tonsyst: Lichtton, Bühne: 2x6
  • 1957 °Burgtheater Möhringer Str. 2, Tel: 477, Postanschr: Filmtheater Fritz Wilhelm KG, Kirchstr. 11, I: Filmtheater Fritz Wilhelm KG, Gf: Fritz Wilhelm jr. Pl: 320, Best: Kamphöner u. Gebr. Euslin, Tuttlingen, Rückenpolster, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 20-23 V., tön. Dia, App: 2 Bauer B 8, Verst: Telefunken
  • 1958-1959 °Burgtheater Möhringer Str. 2, Tel: 477, Postanschr: Filmtheater Fritz Wilhelm KG, Kirchstr. 11, I: Filmtheater Fritz Wilhelm K.G., Gf: Rolf Wilhelm Pl; 400, Best: Kamphöner u. Gebr. Euslin, Tuttlingen, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 23-26 V., tön. Dia, App: 2 Bauer B 8, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Gr.-Verh:1:1,85
  • 1960-1962 Burgtheater Möhringer Str. 2, Tel: 2477, Postanschr: Filmtheater Fritz Wilhelm KG, Kirchstr. 11, I: Filmtheater Fritz Wilhelm K.G., Gf: Rolf Wilhelm PI: 400, Best: Kamphöner u. Gebr. Euslin, Tuttlingen, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 23-26 V., tön. Dia, App: 2 Bauer B 8, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85