Ulm filmstudio bambi

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die von Dr. Heinrich Weitzel (t) in Ulm a. D. gegründeten repräsentativen Filmtheater: „Gloria" (840 PI.) und „Studio Bambi" (150 PI.) werden Anfang Januar 1960 in den beachtenswerten Thealerpark von Hubertus Wald (Süddeutsche Filmbetriebe, Frankfurt a. M.) eingegliedert. Das Filmtheater 6/1959

Kinodaten

  • 1957 filmstudio Bambi Hirschstr. 19, Tel: 5776, I: Dr. Heinrich Weitzel Pl: 150, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Ernemann VIII, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 filmstudio Bambi Hirschstr. 19, Tel: 5776, 1: Dr. Heinrich Weitzel Pl: 150, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Ernemann VIII, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959
  • 1960 filmstudio bambi Hirschstr. 19, Tel: 65776, P: Ulmer Theaterbetriebe Hubertus Wald, Frankfurt/M., Am Salzhaus 4 PI: 150, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Spät-Mat - Vorst., tön. Dia, App: Ernemann VIII, Lichtquelle Xenon, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 filmstudio bambi Hirschstr. 19, Tel: 65776, P: Ulmer Theaterbetriebe Hubertus Wald, Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, Th.-Ltr: Helmbach PI: 150, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, tön. Dia-N, Br, App: Ernemann VIII, Lichtquelle: Xenon, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL (Non-Stop-Weltschau täglich von 10-16 Uhr)
  • 1962 filmstudio bambi Hirschstr. 19, Tel: Büro 65775, Kasse 65776, P: Ulmer Theaterbetriebe Hubertus Wald, Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, Th.-Ltr: Helmut Gack PI: 150, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, tön. Dia-N, Br, App: Ernemann VIII, Lichtquelle: Xenon, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL (Non-Stop-Weltschau täglich von 10-16 Uhr)