Verden CineCity, Astoria-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Nach Beseitigung aller Schäden, die durch Krieg und Beschlagnahme entstanden waren und nach einem grundlegenden Umbau hat jetzt das seit 1913 bestehende Astoria-Theater in Verden/Aller ein repräsentatives und modernes Aussehen erhalten. — Hausherr Hermann Thiele ließ den ursprünglichen Raum vergrößern, die Bühne umbauen und den Boden auf beste Sichtverhältnisse absenken. Die Platzzahl erhöhte sich auf 627. Die Kinofachhandlung Max Henkel, Hamburg, stellte die technische Einrichtung auf CinemaScope-Lichtton um. Die Bildwand ist etwa 10 Meter breit. Die dekorative Ausgestaltung nahm die Fa. Herrn, Kock, Hamburg, vor. Schröder & Henzelmann, Bad Oeynhausen, lieferte die bequeme Polsterbestuhlung. Die neuesten Fischer-Kinoleuchten geben dem geschmackvoll und dezent ausgestatteten Raum eine festliche Note. Film-Echo 73/1956
  • Das Astoria -Filmtheater in Verden (Inhaber Hermann Thiele) wurde in den letzten Monaten völlig umgestaltet. Die Platzzahl konnte auf 627 erhöht werden. Kriegs- und Besatzungsschäden sind beseitigt worden. Das von der Firma A. Koch, Hamburg, dekorativ ausgestaltete Haus macht jetzt einen geschmackvoll-repräsentativen Eindruck. Die Kino-Fachhandlung Max Henkel, Hamburg, stellte die technische Einrichtung auf CinemaScope-Lichtton um und installierte eine zehn Meter breite Bildwand. Schröder & Henzelmann lieferten die neue Polsterbestuhlung. Der neue Film 74/1956
  • 31.8.84 Schließung: Verden, Astoria-Theater Inh.: Hermann Thiele aus: Das Filmtheater 1984

Um 1920 wurde im ehemaligen Hotel "Zum Kronprinzen" das „Astoria-Lichtspieltheater“ gegründet, Besitzer war H. Thiele. Es war noch die Stummfilmzeit und so heißt es 1926 in einer Anzeige „Astoria-Haus, Zollstraße 1. Erstklassig moderneingerichtetes Lichtspieltheater. Nur ausgesuchte gute Programme, Dienstag und Freitag Programmwechsel, Dezente Musikbegleitung“. Die „Astoria-Lichtspiele“ waren von Gründung bis zur Aufgabe um 1984 als Familienbetrieb eine Kulturfaktor in Verden und viele Jahre das einzige Kino in der Stadt. Erst Anfang der 30 er Jahre eröffnete August Huse das „kleine Theater“ (heute Schauburg). Nach der Schließung 1984 erfolgte 1999 die Reaktivierung des Astoria durch Wolfgang Schrick und im Februar 2000 die Eröffnung als Cine-City. Aus der Historie, VAZ 6/99 Das heutige Cine-City ist ein Neubau hinter alter Fassade, das Kinocenter verfügt über 5 moderne Kinosäle mit 164/83/86/191/128 Sitzplätzen und ist komplett digitalisiert. Betreiber ist seit 2014 die Cine City GbR mit den Inhabern Kim und Christian Müscher, sie pachteten das Kinocenter von Wolfgang Schrick. [1]

Am 21. September 1981 wurde der Kommunal Kino Verden e.V. gegründet, der seitdem in den Kinos der Stadt anspruchsvolle Filme vorführt. Immer Mittwochs führen sie nun Filme im Cine City vor.

Stand November 2018

  • Kino 1: 164 Sitzplätze
  • Kino 2: 83 Sitzplätze
  • Kino 3: 86 Sitzplätze
  • Kino 4: 185 Sitzplätze
  • Kino 5: 128 Sitzplätze

Bilder

125_0.jpg
Foto © Cine Company GbR

Kinodaten

  • 1917 Astoria-Lichtspiele, Inh: W. Oerke, PL: 189. E.-Pr.: 0,35—0,85. W.: l0te. P.-W.: Di. u S. Sp.-T.: Di., Mi., S., So., Mo., im Sommer: S., So., Mo. Modern eingerichtete Lichtbildbühne. Eigene elektrische Licht-Zentrale. Einrichtung kompleter Kinematographentheater. Lager in Projektionskohlen für Gleich- und Wechselstrom.
  • 1918 Astoria-Lichtspiele, Zollstr. 1, 200 Plätze, Inh: W. Oerke, Promenade 13
  • 1920 Astoria-Theater, Zollstr. 1 a, Fernspr. 193, Gegr. 1918 (Sp. täglich) 325 Plätze, Inh: Wilh. Oerke, Zollstr. 1a, Gf: Carl Lechte
  • 1920 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, Gegr. 1913 (Sp. Freitag, Sonnabend, Sonntag) 170 Plätze, Inh: Wilh. Oerke, Zollstr. 1 a
  • 1921 Astoria-Lichtspiele, Zollstr. 1, F: 193, Gr.: 1913 (täglich) 400 Plätze, Inh: H. Thiele, Zollstr. 1, F. 193.
  • 1921 Kleines Kino (Sonnabend, Sonntag) 200 Plätze, Inh: H. Thiele, Zollstr. 1, F: 193.
  • 1925 Astoria-Lichtspiele, Zollstr. 1, F: 121, Gr: 1914, täglich, 320 Plätze, Inh: H. Thiele, Zollstraße 1, F: 121
  • 1927 Astoria-Lichtspiele, Zollstr. 1, F: 121, TA: Astoriahaus Verden, Inh: Hermann Thiele, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag und Freitag, Etwa 400 Plätze
  • 1928 Astoria-Lichtspiele, Zollstr. 1, F: 121, Gr: 1914, Sommer 4 Tage, Winter täglich, 400 Plätze, Inh: H. Tiele, Zollstraße 1, F: 121
  • 1929 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 121, Gr: 1914, im Winter täglich, Sommer 3 Tage, 412 Plätze, Inh: H. Thiele, ebenda
  • 1930 Astoria-Haus-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 121, Gr: 1914, täglich, Kap: Mech. Musik, 415 Plätze, Inh: H. Thiele, ebenda
  • 1931 Astoria-Haus-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 721, Gr: 1914, Winter täglich, Sommer 4 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja, 415 Plätze, Inh: H.Thiele
  • 1932 Astoria-Haus-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 721, Gr: 1914, 5-7 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja, 415 Plätze, Inh: H. Thiele, ebenda
  • 1933 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 721, Gr: 1914, 5-7 Tage, Bühne: 2x5,20 m, Kap: Mech. Musik, T-F: Licht- und Nadelton, 420 Plätze, Inh: Hermann Thiele, ebenda
  • 1934 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 721, Gr: 1914, 5-7 Tage, Bühne: 2x5,20 m, Kap: Mech. Musik, T-F: Licht- und Nadelton, 420 Plätze, Inh: Hermann Thiele, ebenda
  • 1937 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 721, Gr: 1914, täglich, 443 Plätze, Inh: Hermann Thiele, ebenda
  • 1938 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 721, Gr: 1914, täglich, 412 Plätze, Inh: Hermann Thiele, ebenda
  • 1940 Astoria-Lichtspiele, Zollstr. 1, F: 721, Gr: 1914, Bühne: 4,30x3,40 m, 570 Plätze, täglich, Inh: Marie Thiele, ebenda, Gf: Hermann Thiele
  • 1941 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, F: 721, Gr: 1914, Bühne: 6x1 m, 570 Plätze, täglich, Inh: Marie Thiele, ebenda, Gf: Hermann Thiele
  • 1949 Astoria-Lichtspiele, Zollstraße 1, Tel. 249, Inh: H. & A. Thiele, Gf: H. Thiele, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 568
  • 1950 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel. 249, Inh: Hermann Thiele, Gf: Alb. Thiele, Hamburg-Wandsbek, 570 Pl. 7 Tg., 1-2 V., Dia; App.: Bauer M 7, Vst: Klangfilm Europa-Junior
  • 1952 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel. 249, Inh: Hermann Thiele und Albert Thiele, Gf: Hermann Thiele, PI. 570, 7 Tg., 15 V., Dia., App. Bauer M 7, Vst. Klangfilm Europa-Jun. und Elac
  • 1953 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel. 2249, Inh: Hermann Thiele, Gf: Hermann Thiele, Pl: 570, 7 Tg., 15-17 V, tön. Dia, App. Bauer M 7, Vst. Klangfilm-Europa-Junior u. Elac
  • 1955 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel. 2249, Inh. u. Gf: Hermann Thiele, Pl. 570, 7 Tg., 15-17 V., tön. Dia, App. Bauer M 7, Vst. Klangfilm-Europa-Junior u. Elac
  • 1956 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel: 2249, Inh: Hermann Thiele, Pl: 570, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. gepolstert, 7 Tg., 15-17 V., tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm u. Elac, Bühne: 6x3,8
  • 1957 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel: 2249, Inh: Hermann Thiele, PI: 627, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. gepolstert, 7 Tg., 15 V., 14tägig eine Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm u. Elac, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel: 2249, Inh: Hermann Thiele, Pl: 627, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 11 V. Sommer, 15 V. Winter, 2 Mat.-/Spätvorst., 14täg., tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm u. Elac, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1959 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel: 2249, Inh: Hermann Thiele, PI: 627, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. gepolstert, 7 Tg, 9-15 V. Sommer, 15 V. Winter, je 1 Mat.-/Spätvorst. 14 tag, tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm u. Elac, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. SuperScope, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O, Var.
  • 1960 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel: 2249, Inh: Hermann Thiele, PI: 627, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. gepolstert, 7 Tg., 9-15 V., je 1 Mat.-/ Spätvorst. 14tägig, tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm u. Elac, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. SuperScope, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O, Var.
  • 1961 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel: 2249, Inh: Hermann Thiele, PI: 600, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. gepolstert, 7 Tg, 9-15 V, je 1 Mat.-/ Spätvorst. 14 tägig, FKTg: unregelmäßig, donnerstags, tön. Dia-N, App: Bauer B 8 A, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm u. Elac, Lautspr: Klangfilm, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var.
  • 1962 Astoria-Theater, Zollstr. 1, Tel: 2249, Inh: Hermann Thiele, PI: 600, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. gepolstert, 7 Tg, 9-15 V, je 1 Mat.-/ Spätvorst. 14 tägig, FKTg: unregelmäßig, donnerstags, tön. Dia-N, App: Bauer B 8 A, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm u. Elac, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var.
  • 1969 3090 Verden, Astoria, 600 Plätze
  • 1971 Astoria-Theater, Zollstr 1, T:2249, Inh: Reiner Thiele, 500 Plätze
  • 1983 2810 Verden, Astoria, 500 Plätze
  • 1984 2810 Verden, Astoria, 500 Plätze

Weblinks