Villingen-Schwenningen Union-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das seit vielen Jahren bestehende und den Filmtheaterbetrieben Robert König zugehörige „Union-Theater" in (7730) Villingen i. Schwarzw. mit seinen 386 Plätzen fällt der Spitzhacke zum Opfer. Die Stadtsparkasse errichtet an dieser Stelle der Gerberstraße einen Neubau für eigene Zwecke. aus: Das Filmtehater 1964

Bilder

01625.jpg 02767.jpg
Foto Gasthaus Felsen/Union-Theater © Bildarchiv Schroff

Kinodaten

  • 1920 Felsen-Lichtspiele Villingen, Gerberstr. 45 — Fernspr. 158 — Gegr. 1919 (Sp. tägl.) 400 Plätze Fritz Stein, Nepomuckstr. 2 — Fernspr. 15
  • 1921 Felsen-Lichtspiele, Gerberstraße 400 I: Fritz Schwarz, Neuhausen.
  • 1933 Union-Theater, Gerberstr. 45, Gr: 1920, täglich, H, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 320 I: Theod. Schmid-Gilg, Basel Gf: Dir. Franz Burkewitz, Villingen, Rathenaustraße
  • 1937 Union-Theater, Gerberstr. 45, Gr: 1920, täglich, H 378 I: Robert König, Lörrach, Baden , Turmstraße 24
  • 1949 Union-Theater Gerberstr., Tel. 2482. Inh.: Rob. König, Theaterbetr. Gschf.: Herb. Kleiser, Theater am Ring, Villingen. Tel. 2482. Mit Dia 7 Tage Pl. 368