Vogtsburg Quelle-Lichtspiele Oberrotweil

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Zum Schluß noch ein Sprung zu Walter Vogel, der die Freiburger Landlichtspiele leitet: ein Wander-Unternehmen, das fünf Ortschaften im Kaiserstuhlgebiet bespielt. Außerdem besitzt Herr Vogel ein stationäres 200-Plätze-Kino in Oberrotweil. Er berichtet, daß die Landbevölkerung nicht leicht zufriedenzustellen sei. Mit Durchschnittsfilmen ist fast nichts zu machen; denn die Landkundschaft äußert dann sehr offenherzig, „so etwas" sei wohl für die Bauern gerade noch gut genug. Die Leute sähen gern Unterhaltungsfilme, die nicht allzu problematisch, aber erst recht nicht zu flach sein dürften. Man möchte über den Film nachdenken. Herr Vogel äußert, er habe sein Unternehmen vor drei Jahren mit Idealismus aufgebaut, sei aber auf Grund seiner praktischen Erfahrungen mitunter etwas mutlos geworden. Als er einmal zu einem Bürgermeister sagte, er wolle durch die Vorführung guter Filme dazu beitragen, daß das kulturelle Leben auf dem Lande gefördert werde, habe ihm das Gemeindeoberhaupt erwidert: „Kultur? Dazu brauchen wir doch kein Kino! Die Kultur bringt uns unser Gesangverein mit seinen zwei Theaterabenden im Jahre!" Der neue Film 100/101/1953
  • Die Lichtspiele „Quelle" in (7801) Oberrotweil ü. Freiburg/B. bleiben vom 2. 10. 1967 — 28. 2. 1968 geschlossen. aus: Das Filmtheater 1967