Wandlitz Schauburg, Lichtspiele Klosterfelde

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pension Lindengarten in Klosterfelde existiert auch heute noch. Adresse: Klosterfelder Hauptstraße 10. Und sie verfügt über einen Festsaal.

Kinodaten

  • 1928 Schauburg, Saalkino, Gr: 1926, 1 Tag, 250 Plätze, Inh: Franz Britvec, Blankenburg b. Bln
  • 1930 Schauburg (Saalkino), Hauptstraße 22b, Gr: 1926, 1 Tag, 250 Plätze, Inh: Franz Britver, Berlin-Blankenburg
  • 1931 Schauburg, Lokal Stein, Gr: 1930, 1 Tag, Kap: 1 M, 222 Plätze, Inh: Hans Paul Ulbrich, Berlin
  • 1932 Schauburg, Lokal Stein, Gründung 1930, 1 Tag, Kap: 1 M, 222 Plätze, Inhaber: Franz Britvec (Berlin-Blankenburg)
  • 1933 Schauburg, Lokal Stein, Gründung 1930, 1 Tag, Kap: 1 M, 222 Plätze, Inhaber: Franz Britvec (Berlin-Blankenburg)
  • 1935 Lichtspiele, (2) 100 Plätze
  • 1937 Lichtspiele, Gasthaus zum Lindengarten, Gründung 1935, 1 Tag, 200 Plätze, Inhaber: Hans-H. Barth, Ruhlsdorf
  • 1938 Lichtspiele, Gasthaus zum Lindengarten, Hauptstr. 22 (Mst), Gr: 1935, 1 Tag, 200 Plätze, Inh: Hansel. Barth, Ruhlsdorf, Dorfstraße 5
  • 1940 Lichtspiele, Gasthaus zum Lindengarten, Hauptstraße 22, Gründung 1935, 200 Plätze, 1 Tag, Inhaber: Hans-H. Barth, Ruhlsdorf, Mitspielorte: Marienwerder, Rohlsdorf
  • 1941 Lichtspiele, Gasthaus zum Lindengarten, Hauptstraße 22, Gründung 1935, 200 Plätze, 1 Tag, Inhaber: Hans-H. Barth, Ruhlsdorf, Mitspielorte: Marienwerder, Ruhlsdorf
  • 1949 Lichtspiele, Hauptstraße 22, 220 Plätze
  • 1950 Lichtspiele, Hauptstr. 22, 220 Plätze